SC Paderborn testet gegen Haifa mit Sicherheitsvorkehrungen

Mittwoch-Spiel des israelischen Spitzenclubs nach Protesten abgebrochen

SC Paderborn testet

gegen Haifa mit Sicherheitsvorkehrungen - © SC Paderborn
SC Paderborn testet
gegen Haifa mit Sicherheitsvorkehrungen | © SC Paderborn

Bischofshofen/Achenkirch (dpa/nw). Ein Testspiel des israelischen Fußballclubs Maccabi Haifa, gegen den der SC Paderborn am Samstag ebenfalls in einem Testpiel antritt, ist am Mittwoch im österreichischen Bischofshofen nach pro-palästinensischen Demonstrationen auf dem Platz abgebrochen worden. Das Spiel gegen den SC Paderborn soll nun unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden, erklärte SCP-Pressesprecher Matthias Hack auf Anfrage der Neuen Westfälischen.

Sechs Minuten vor Ende der Partie des Spitzenclubs Maccabi Haifa gegen den OSC Lille stürmten am Mittwochabend Zuschauer mit Fahnen Palästinas auf den Rasen, die Spieler Idan Vered und Dekel Keinan seien tätlich angegriffen worden, teilte Maccabi auf seiner Internetseite mit. Nach dem Abbruch seien Gegenstände auf das Team geworfen worden.

"Wir werden das Spiel gegen Haifa nur mit Sicherheitsvorkehrungen durchführen", sagte Hack der Neuen Westfälischen. "Alle Fans des SC Paderborn, die zum Spiel kommen möchten, werden deshalb gebeten, ihren Personalausweis mitzubringen." Der SC Paderborn habe inzwischen schon mit der Agentur, die das Testspiel vermittelt hat, Kontakt aufgenommen. "Wir wollen dieses Testspiel bestreiten, weil es einfach ein guter Gegner ist", erklärte Hack.

Michael Heimloth (Mitte) gegen Mahir Saglik (li) und Süleyman Koc. - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Michael Heimloth (Mitte) gegen Mahir Saglik (li) und Süleyman Koc. | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Manager Sport Michael Born erklärte deutlich, dass man das Spiel auch nicht deshalb absagen sollte, weil in dem Land des Gegners Kampfhandlungen stattfinden: "Ich denke, da sollte der Sport im Vordergrund stehen. Für mich ist das eine unfassbare Eskalation, wenn Sportler auf einem Platz angegriffen werden."

Anpfiff des Spiels SC Paderborn gegen Maccabi Haifa ist um 18 Uhr im österreichischen Wörgl.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group