Top-Trio aus dem Kreis Paderborn: (v. l.) Hans-Joachim Meier (Koordinator Jugend im Tennisbezirk OWL) gratuliert den Talenten Lennet Ruhe (TC GW Paderborn, Finalist U12), Emma Rehermann (TuRa Elsen, Siegerin U16) und Hannah Höttinger (TuRa Elsen, Finalistin Nebenrunde U14). - © Miska
Top-Trio aus dem Kreis Paderborn: (v. l.) Hans-Joachim Meier (Koordinator Jugend im Tennisbezirk OWL) gratuliert den Talenten Lennet Ruhe (TC GW Paderborn, Finalist U12), Emma Rehermann (TuRa Elsen, Siegerin U16) und Hannah Höttinger (TuRa Elsen, Finalistin Nebenrunde U14). | © Miska

Kreis Paderborn Emma Rehermann marschiert souverän zum OWL-Titel

Tennis: Talent der TuRa Elsen sichert sich die Bezirksmeisterschaft in der Altersklasse U16. Ihre Teamkollegin Jasmina Abdou muss dagegen bei den U14-Juniorinnen aufs Finale verzichten. In der U12 dringt ein Paderborner bis ins Endspiel vor

Frank Beineke

Kreis Paderborn. Beim 8:1-Auswärtssieg der Verbandsliga-Tennisdamen des TC RW Salzkotten in Hagen zeigte Emma Rehermann am Sonntag ihre ganze Klasse. Am Tag davor hatte die 14-jährige in Bielefeld-Milse einen Titel in Empfang nehmen dürfen. So sicherte sich das für TuRa Elsen startende Tennis-Talent bei den "OWL Junior Classics" den Bezirksmeistertitel bei den U16-Juniorinnen. Die Schülerin des Paderborner Reismanngymnasiums wurde ihrer Favoritenrolle dabei mehr als gerecht. So gab Rehermann auf ihrem Weg ins Finale keinen einzigen Satz ab. Auch im Endspiel dominierte sie gegen die an Nummer drei gesetzte Paula Blaschke (TV Espelkamp) das Spiel und gewann mit 6:3 und 6:2. Abdou muss krankheitsbedingt passen Auch ihre TuRa-Vereinskollegin Jasmina Abdou hätte sich in Milse einen OWL-Titel holen können. Bei den U14-Juniorinnen hatte sich die topgesetzte Elsenerin ebenfalls ohne Satzverlust ins Finale vorgespielt. Doch dann musste Abdou krankheitsbedingt passen. Der Titel ging kampflos an Marisa Hagemann (TV Espelkamp). In der U14-Nebenrunde verlor Hannah Höttinger (TuRa Elsen) das Finale gegen Zoe Kardell (Herford). Bei den U12-Juniorinnen schaffte Marlene Friemuth (TC GW Paderborn) den Sprung ins Halbfinale. Dort verlor sie gegen die spätere Bezirksmeisterin Franziska Heinemann (GW Dringenberg), die im Viertelfinale zuvor gegen Pauline Gehlen (TuRa Elsen) gewonnen hatte. Rebecca Menze (TC GW Paderborn) schied ebenso wie Gehlen in der Runde der letzten Acht aus. Auch bei den Jungen waren einige Tennis-Talente aus dem Tenniskreis Paderborn am Start. So erreichte Lennet Ruhe (TC GW Paderborn) das U12-Finale, das er gegen den Topfavoriten Elias Hoffmann (RW Geseke) verlor. Teamkollege Lasse Rensing war gegen Hoffmann im Halbfinale ausgeschieden. Bei den U14-Junioren kam Fynn Andoleit vom TC Salzkotten unter die besten Vier. Thilo Striewe vom TuS Sennelager schied im Viertelfinale der Altersklasse U18 aus.

realisiert durch evolver group