Hexenkessel Sportzentrum: Auch im kommenden Februar 2019 wird es bei der Endrunde der Bundesliga-Sportschützen wieder hoch hergehen. - © DSB
Hexenkessel Sportzentrum: Auch im kommenden Februar 2019 wird es bei der Endrunde der Bundesliga-Sportschützen wieder hoch hergehen. | © DSB

Paderborn Sportschießen: Finale wieder in Paderborn

Bereits zum siebten Mal ist das Sportzentrum am Maspernplatz im Februar 2019 Schauplatz der Endrunde der Bundesliga-Sportschützen

Hartmut Kleimann

Paderborn. Bereits sechs Mal hat der SSV St. Hubertus Elsen mit seinen freiwilligen Helfern die Finalrunde der Bundesliga im Sportschießen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schützenbund (DSB) ausgerichtet. Weil diese Ausrichtung immer nur für zwei Jahre an einen Verein vergeben wird, "wären wir jetzt erst einmal wieder hinten dran gewesen", sagt dazu der 1. Vorsitzende des SSV, Markus Quickstern. Nun aber ist der DSB mit der Nachricht an die Öffentlichkeit getreten, dass das Finale der kommenden Saison erneut im Februar 2019 im Paderborner Sportzentrum ausgetragen wird. "Das hatten wir eigentlich überhaupt nicht vor", schwingt bei diesem Satz des Vorsitzenden auch das nicht zu unterschätzende Maß an Arbeit mit, das so eine Ausrichtung einfordert. Beim Treffen aller Bundesligisten aus den Sparten Luftgewehr und Luftpistole am 24. März in Wiesbaden habe sich dann aber gezeigt, dass es keinen Bewerber für die kommenden zwei Jahre gab. "So ein Szenario, dass es keinen gibt, ist nicht wirklich schön", findet Quickstern, der sich dann auf konkrete Nachfrage des Verbandes relativ kurzfristig mit seinen Vorstandskollegen beraten hat. Gleichzeitig mussten zunächst kleine Details geprüft werden, ob beispielsweise für den vom Verband angedachten Termin das Sportzentrum zur Verfügung steht und ob auch das Internet für diesen Zeitpunkt verfügbar ist. "Wir haben uns dann auch intern beraten und abgestimmt. Dann stand fest, dass die Endrunde auch 2019 wieder in Paderborn stattfinden wird", sieht Quickstern das Vertrauen seitens der DSB-Verantwortlichen auch als Lob für einen guten Job, den die Elsener in den vergangenen Jahren gemacht haben. Die Sportstadt Paderborn ist somit 2019 wieder um ein Highlight reicher. "Wir finden in Paderborn beste Bedingungen vor. Die Halle, die Gegebenheiten vor Ort sowie die Zusammenarbeit mit dem SSV Elsen ist hervorragend, deshalb freuen wir uns, im Februar abermals mit dem Finale in Paderborn zu gastieren", sagt Gerhard Furnier, Vizepräsident Sport des DSB. Die jeweils 24 besten Gewehr- und Pistolenvereine Deutschlands ermitteln jährlich den deutschen Mannschaftsmeister. Dazu schießen sie zunächst in einer Nord- und Südliga eine Qualifikationsrunde, an deren Ende sich die jeweils vier besten Nord- und Südvereine für das Bundesligafinale qualifizieren. Darunter wollen natürlich auch wieder die Bundesligaschützen des SSV Elsen sein. Zwar klappte es in diesem Jahr nicht mit der erfolgreichen Titelverteidigung, aber Justus und Co. zeigten wieder tolle Wettkämpfe im Hexenkessel Sportzentrum. Der Vorsitzende sieht übrigens keinen zusätzlichen Druck auf seinen Akteuren lasten. "Jeder, der in der Bundesliga startet, hat das primäre Ziel, seine Wettkämpfe zu gewinnen. Der Ort des Finals spielt dabei zunächst nicht so eine große Ordnung", sagt Quickstern. Der will für die kommende Saison den Kader auch mit Blick auf die 2. Mannschaft "breiter aufstellen."

realisiert durch evolver group