Zufrieden: Nikola Milosevic hat mit der Baskets-U19 den Klassenerhalt realisiert. - © Jochem Schulze
Zufrieden: Nikola Milosevic hat mit der Baskets-U19 den Klassenerhalt realisiert. | © Jochem Schulze

Paderborn U19 der Uni Baskets Paderborn bleibt Bundesligist

Das Milosevic-Team findet zur wahren Stärke und gewinnt in Köln mit 66:53

Jochem Schulze

Paderborn. Ende gut, alles gut. Die U19-Vertretung der Uni Baskets Paderborn hat in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) den Klassenerhalt geschafft. Das Team von Nikola Milosevic gewann am Sonntagnachmittag bei den Rheinstars Köln mit 66:53 (43:18) und entschied so die "best-of-three"-Serie der ersten Play-Down-Runde vorzeitig für sich. In der ersten Partie in Paderborn hatten die Baskets vor drei Wochen mit 65:53 gesiegt. "Das war von uns ein Play-Off-Spiel in der Play-Down-Runde", lobte der Coach seine Schützlinge, die besonders in der ersten Halbzeit eine vorzügliche Defensivleistung gezeigt hatten. "Wir haben Köln nichts erlaubt. Zudem haben wir gegen die Zone der Hausherren drei unserer ersten vier Dreier getroffen und uns so das Selbstvertrauen geholt", sagte Milosevic, der sein Team durch die Bank lobte. "In der zweiten Halbzeit haben wir alles im Griff behalten", betonte der Coach und war froh, dass sein Team zum richtigen Zeitpunkt zur wahren Stärke zurückgefunden habe. Das sei in einem von vielen Verletzungen geprägten Saisonverlauf leider nicht immer der Fall gewesen. Noch in dieser Woche wird Milosevic mit Werner Gorsky abschließend über die Aufteilung der Verantwortung in der U19 und U16 beraten. Vieles spricht dafür, dass alles beim Alten bleibt. U19: Kahl (26), Premaruban (0), Demirbas (9), Scholz (9), Petrie (0), Eckert (0), Osei (12), Jostmann (5), Giefers (0), Bergen (2), Kleinkes (3).

realisiert durch evolver group