Noch nicht optimal: Bei den NRW-Meisterschaften gab's noch Luft nach oben, doch die Grundstimmung war bei (v. l.) René Pascal Knott, Trainerin Ute Lenz, Vincenz Flottmeyer, Robin Brockhaus, Lena-Marie Precht und (vorne) Lukas Brockhaus perfekt. - © 1. PSV
Noch nicht optimal: Bei den NRW-Meisterschaften gab's noch Luft nach oben, doch die Grundstimmung war bei (v. l.) René Pascal Knott, Trainerin Ute Lenz, Vincenz Flottmeyer, Robin Brockhaus, Lena-Marie Precht und (vorne) Lukas Brockhaus perfekt. | © 1. PSV

Paderborn Robin Brockhaus holt den Vizetitel

Schwimmen: Offene NRW-Meisterschaften im Bochumer Uni-Schwimmbad. Bronze für Precht

Ulrich Kramer

Paderborn. Im Nachhinein suchte Ute Lenz, PSV-Cheftrainerin, nach den richtigen Attributen für diesen Tag bei den NRW-Meisterschaften der Langstreckenschwimmer im Bochumer Uni-Bad. Zwischen "durchwachsen", "Licht und Schatten", "auf und ab" lagen ihre Bewertungen. Alles in allem also hätte es besser laufen können. Doch im Einzelnen: Lukas Brockhaus, der jüngste im fünfköpfigen PSV-Team, belegte im Jahrgang 2005 über 1.500 Meter Freistil in neuer Bestzeit von 19:17,41 Minuten den 5. Platz. Ein gutes Ergebnis auf der 50 Meter-Bahn in Bochum-Querenburg. Der zwei Jahre ältere Vincenz Flottmeyer erzielte über 400 Meter Lagen (5:22,93 Minuten) und 1.500 Meter Freistil (19:10,30 Minuten) gleich zwei neue Bestzeiten und landete jeweils im Mittelfeld. Robin Brockhaus, Jahrgang 2001, blieb zunächst am Vormittag über 800 Meter Freistil unter seinen Möglichkeiten, langte dann aber am Nachmittag über 1.500 Meter Freistil zu und wurde in neuer Bestzeit von 17:49,24 Minuten NRW-Vizemeister seiner Alterskasse. Lena-Marie Precht, im vergangenen Jahr noch Landesmeisterin über 1.500 Meter Freistil, hatte heuer Probleme den richtigen Rhythmus zu finden und wurde in 17:51,56 Minuten Dritte in einem allerdings sehr schnellen Rennen über diese lange Distanz. Über die etwas kürzeren 800 Meter schlug sie nach 9:21,25 Minuten an und belegte Rang fünf in der offenen Klasse. Der 18-jährige René Pascal Knott litt noch unter den Folgen seiner Erkältung. Sein Ergebnis über 400 Meter Lagen (5:00,79 Minuten) war dennoch in Ordnung, und über 1.500 Meter Freistil schwamm der Helene-Weber-Schüler sogar in neuer Bestzeit (17:53,08 Minuten) auf Rang sechs in der Jahrgangswertung. Doch ohne vorausgegangene Erkältung, da War sich Trainerin Ute Lenz sicher, "wäre noch mehr möglich gewesen."

realisiert durch evolver group