Geehrte: (v. l.) Gerd Meier (50 Jahre), 2. Vorsitzender Helmut Vollmer, Waltraud Saneke (50), Mechthild Ackfeld (25), 1. Vorsitzender André Brunnert und die 2. Geschäftsführerin Petra Schmidts. - © SUS Westenholz
Geehrte: (v. l.) Gerd Meier (50 Jahre), 2. Vorsitzender Helmut Vollmer, Waltraud Saneke (50), Mechthild Ackfeld (25), 1. Vorsitzender André Brunnert und die 2. Geschäftsführerin Petra Schmidts. | © SUS Westenholz

Delbrück Ehrungen beim SuS Westenholz

Helmut Vollmer wird als 2. Vorsitzender im Amt bestätigt

Delbrück-Westenholz. Bei der Mitgliederversammlung des SuS Westenholz im Vereinslokal Lütkewitte standen die Jubilare im Mittelpunkt. So konnte der Vorstand zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinstreue auszeichnen. 50 Jahre im Verein sind Waltraut Saneke, Gerd Meier und Reinhold Höber. Auf 25 Jahre im SuS kommen Mechthild Ackfeld, Katja Brunnert, Reinhold Grewing, Klaus Schienstock und Hendrik Woywod. Positiv gestalteten sich die Berichte aus den Abteilungen und von den einzelnen Vorstandsmitgliedern. Beim Punkt Wahlen wurde der 2. Vorsitzende Helmut Vollmer in seinem Amt bestätigt. Das gilt auch für Petra Schmidts als 2. Geschäftsführerin. Zudem durfte sich der Verein über die Auszeichnung vom Landessportbund mit Gütesiegel als "Anerkannter kinderfreundlicher Sportverein" freuen. Zuvor war auf der Abteilungsversammlung der Fußballer beschlossen worden, den Mitgliedsbeitrag anzupassen. Die neue Beitragsordnung des SuS Westenholz kann auf der Internetseite des Vereins aufgerufen werden. Dazu berichtete der Vorstand, dass aus organisatorischen Gründen der Mitgliedsbeitrag nicht am 30. Juni eines Jahres, sondern schon am 30. März eingezogen wird.

realisiert durch evolver group