Sagt am Saisonende adé: Detlef Rauchschwalbe. - © Marc Köppelmann
Sagt am Saisonende adé: Detlef Rauchschwalbe. | © Marc Köppelmann

Altenbeken/Buke HSG Altenbeken/Buke auf Trainersuche

Handball-Verbandsliga: Detlef Rauchschwalbe zieht den Schlussstrich

Roven Teiss

Altenbeken/Buke. Detlef Rauchschwalbe, Coach des Verbandsligisten HSG Altenbeken/Buke, wird seine langjährige und von Titeln und Aufstiegen geprägte Trainerkarriere am Ende dieser Saison auf eigenen Wunsch beenden. Mit dem Handball-Lehrer aus Lemgo, der am Viadukt bereits im fünften Jahr in der Verantwortung steht, ist mit dem Aufstieg in die Verbandsliga der größte Erfolg in der Altenbekener und Buker Vereinsgeschichte verbunden. Als Rauchschwalbe 2014 in die Egge zurückgekehrt war und dort eine Mannschaft übernahm, die sich zuvor in der Landesliga nur zweimal knapp den Klassenerhalt gesichert hatte, stabilisierte er die Mannschaft schnell und führte sie 2014/2015 ins sichere tabellarische Mittelfeld. Ein Jahr später folgte der besagte Aufstieg in die fünfthöchste deutsche Spielklasse. Nun teilte Rauchschwalbe den beiden Sportlichen Leitern Udo Schröder und Olaf Heimsath allerdings mit, dass er nach dieser Serie nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Die Suche nach einem Nachfolger steht laut Aussage der Verantwortlichen aber schon unmittelbar vor einem Abschluss.

realisiert durch evolver group