Ende Januar wird der Westfalenpokal ausgelöst. Fans des SC Paderborn sind gespannt. - © Christian Weische
Ende Januar wird der Westfalenpokal ausgelöst. Fans des SC Paderborn sind gespannt. | © Christian Weische

Paderborn Westfalenpokal wird erst Ende Januar ausgelost

Frank Beineke

Paderborn. Am Sonntag, 7. Januar, wird der SC Paderborn bekanntlich erfahren, gegen wen der Fußball-Drittligist im Viertelfinale des DFB-Pokals trifft. Beim Warten auf den Gegner im Halbfinale des Fußball-Westfalenpokals ist unterdessen noch mehr Geduld gefragt. Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen gab nun nämlich bekannt, dass die besagte Halbfinal-Auslosung erst am Donnerstag, 25. Januar, steigt. Ort und Uhrzeit stehen noch nicht fest. Für das Westfalenpokal-Halbfinale haben sich außer dem Titelverteidiger SC Paderborn noch Drittliga-Konkurrent und Vorjahresfinalist Sportfreunde Lotte, Regionalligist TuS Erndtebrück und Westfalenligist SpVg. Olpe qualifiziert. Das Endspiel soll am bundesweiten "Finaltag der Amateure" am Pfingstmontag, 21. Mai, ausgetragen werden. Das wäre neun Tage nach dem Drittliga-Saisonende. Sollte der SC Paderborn allerdings in der Relegation zur 2. Bundesliga spielen, müsste das Finale sicherlich verlegt werden. Die Relegationsspiele sollen nämlich im Zeitraum zwischen dem 17. und 22. Mai stattfinden.

realisiert durch evolver group