Sind echt gefordert: Jonas Bormann (vorne) und sein Doppelpartner Thomas Hoffmeister erwarten die verlustpunktfreie zweite Mannschaft des Drittligisten SV Brackwede zum Duell in der NRW-Liga. - © Ulrich Petzold
Sind echt gefordert: Jonas Bormann (vorne) und sein Doppelpartner Thomas Hoffmeister erwarten die verlustpunktfreie zweite Mannschaft des Drittligisten SV Brackwede zum Duell in der NRW-Liga. | © Ulrich Petzold

Kreis Paderborn DJK Paderborn vor hoher Hürde

Tischtennis: Mannschaftsführer Thomas Hoffmeister sieht die Gäste vom SV Brackwede klar in der Favoritenrolle

Christian Kroker

Kreis Paderborn. Die hiesigen Tischtennis-Aushängeschilder vom SC Wewer 2000 und DJK Paderborn stehen an diesem Wochenende vor ganz hohen Hürden. Auch der Bezirksliga-Primus DJK Paderborn II könnte im Kreisderby gegen TuRa Elsen II zum ersten Mal in dieser Saison richtig gefordert werden. Das Spiel des Damen-Verbandsliga-Spitzenreiters TTV Hövelhof beim TTV GW Daseburg ist kurzfristig auf den 12. November verlegt worden. Herren-Oberliga NRW: SV Union Velbert II – SC Wewer 2000: Die fünfthöchste deutsche Spielklasse ist das erwartet große Kaliber für den Aufsteiger aus dem Paderborner Vorort. Zwar durften sich die Weweraner schon über einen Punktgewinn freuen, der erste Sieg lässt aber noch auf sich warten. Und auch beim Gastspiel bei der Drittligareserve in der Nähe von Wuppertal dürfte unter normalen Umständen nicht viel mehr als ein bisschen Ergebniskosmetik möglich sein. Aber kampflos möchte der Gast die Punkte keinesfalls abgeben. Anschlag: Samstag, 17.30 Uhr. Herren NRW-Liga: DJK Paderborn – SV Brackwede II: Die Paderborner stehen gegen die verlustpunktfreie Reserve des Drittligisten aus Brackwede vor einer hohen Hürde. „Brackwede zählt eindeutig zu den Titelkandidaten. Dennoch wollen wir uns gerade vor heimischem Publikum ordentlich aus der Affäre ziehen. Die Punkte zum Klassenerhalt müssen wir aber gegen andere Mannschaft holen", weiß auch Mannschaftsführer Thomas Hoffmeister um die Schwere der Aufgabe. Anschlag: Samstag 18.30 Uhr, Turnhalle der Elisabethschule Herren-Verbandsliga: TuRa Elsen – SV Bergheim: Die TuRa möchte gerne ihren starken Saisonstart fortsetzen und auch weiter unbesiegt bleiben. Die Chancen stehen auch recht gut, da die Gäste aus dem Kreis Höxter im bisherigen Saisonverlauf erst zwei Zähler ergattern konnten. Anschlag: Samstag 18.30 Uhr, Turnhalle der Dionysiusschule. Herren-Landesliga: SV Menne – TV Geseke: Im vorherigen Spieljahr trafen beide Mannschaften noch in der Bezirksliga aufeinander. Nun überraschen und überzeugen beide Teams eine Liga höher. Menne steht ungeschlagen an der Tabellenspitze und hat in diesem auch die Favoritenrolle, aber die Gäste wiederum, für die es nur um den Klassenerhalt geht, stehen mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Tabellenmittelfeld. Anschlag: Samstag, 17.30 Uhr. Bezirksebene: Im Blickpunkt der Spiele auf Bezirksebene steht das Kreisduell in der Herren-Bezirksliga zwischen DJK Paderborn II und TuRa Elsen II. Zwar gehen die Paderborner auch hier als klarer Favorit in die Partie, doch dem Landesligaabsteiger ist es durchaus zuzutrauen richtig Gegenwehr zu liefern, so dass sich die Jugendkraftler wohl erheblich strecken müssen. Nachfolgend die weiteren Paarungen im Überblick. Herren-Bezirksliga: DJK Paderborn II – TuRa Elsen III, Freitag 19.45 Uhr; TTS Detmold II – TTV Salzkotten, Freitag 20 Uhr. Herren-Bezirksklasse: TSV Schloß Neuhaus – SC Wewer 2000 II, Freitag 20 Uhr;TuS Bad Driburg – DJK Paderborn III, Freitag 20 Uhr; TuS Bad Wünnenberg – TVE Langenberg, Samstag 16.30 Uhr; TTV Höxter – TSV Schloß Neuhaus II, Samstag 19 Uhr. Damen-Bezirksliga: TTV Hövelhof II – TuS Bad Driburg II, Freitag 19.30 Uhr.

realisiert durch evolver group