Fehlt gegen Spradow: Altenbekens Spielmacher Benedikt Goesmann. - © Rouven Theiß
Fehlt gegen Spradow: Altenbekens Spielmacher Benedikt Goesmann. | © Rouven Theiß

Altenbeken/Buke Altenbeken-Buke spielt auswärts

Rouven Theiß

Altenbeken/Buke. Am vergangenen Wochenende durfte die HSG Altenbeken/Buke endlich den ersten Punkt dieser Verbandsliga-Saison feiern. An diesem Sonntag will das Egge-Team nun nachlegen. Ab 18 Uhr kommt es zur Auswärtsbegegnung bei der HSG Spradow, die mit 4:4 Zählern als Achter überraschend gut gestartet ist. Zwei Niederlagen in der Fremde bei Hüllhorst und Nettelstedt II stehen zwei Heimsiege gegen Bergkamen und Verl gegenüber. "Wir müssen jetzt langsam, aber sicher in die Vollen gehen - und deshalb ist Spradow für uns ein Gegner, den wir unbedingt schlagen sollten", fordert Altenbeken/Bukes Coach Detlef Rauchschwalbe von seinen Schützlingen. Verzichten muss Rauchschwalbe aber auf Mittelmann Benedikt Goesmann, der sich den Urlaub verabschiedet hat. "Ansonsten sind alle Spieler dabei und wir wollen an das Nettelstedt-Spiel anknüpfen, in dem wir vor allem kämpferisch und in der Abwehr überzeugt haben", so Rauchschwalbe.

realisiert durch evolver group