Im Dauereinsatz: Das TTV-Küken Melinda Maiwald sicherte sich bei den B-Schülerinnen den zweiten Platz. - © Marc Köppelmann
Im Dauereinsatz: Das TTV-Küken Melinda Maiwald sicherte sich bei den B-Schülerinnen den zweiten Platz. | © Marc Köppelmann

Hövelhof/Kamp-Lintfort Zwei Podestplätze für den TTV-Nachwuchs

Tischtennis: Maiwald holt bei den B-Schülerinnen Rang zwei. A-Schülerin Pollmeier wird Dritte

Hartmut Kleimann

Hövelhof/Kamp-Lintfort. Mit drei Spielerinnen reiste der TTV Hövelhof am Wochenende zu den Top-12-Turnieren des Westdeutschen Tischtennisverbandes in den Altersklassen Mädchen sowie A- und B-Schülerinnen. Die Fahrt nach Kamp-Lintfort sollte sich lohnen, denn die Rückreise traten die TTV-Talente mit einer Silber- und einer Bronzemedaille an. In der stark besetzten Mädchenklasse (U18) hatte Sarah Löher (15) durchweg starke Gegnerinnen und erreichte am Ende mit einem Sieg in der Platzierungsrunde Rang zehn. Hannah Pollmeier (13) startete bei den A-Schülerinnen (U15) und kassierte zunächst zwei Niederlagen. Gegen die ein Jahr ältere Lea Vehreschild (Kleve) unterlag sie mit 2:3, gegen Linkshänderin Felina Busch (Bonn) kam sie einmal mehr nicht zurecht und verlor 0:3. Dann ließ sie aber drei Siege folgen und hatte damit das Ticket für die Endrunde um die Plätze eins bis acht sicher. Dort leistete sich Pollmeier in den ersten drei Matches nur einen Satzverlust. Im letzten Spiel traf sie auf die spätere Siegerin Charlotte Schönau (Mariaweiler). "Das war Tischtennis vom Feinsten und das absolut beste Spiel des Turniers", schwärmte TTV-Chef Klaus-Dieter Borgmeier. Zwar verlor Pollmeier mit 0:3, alle Sätze aber waren hart umkämpft und gingen knapp aus. Platz drei war somit ein verdienter Lohn für die Hövelhoferin. Ein absolutes Mammutturnier absolvierte Melinda Maiwald (12). Am ersten Tag absolvierte sie das volle Programm bei den A-Schülerinnen, bei denen sie als B-Schülerin Neunte wurde. Dabei besiegte sie auch die gleichaltrige Medeea Grozav-Marcu (Sundern). Die aber hatte einen Tag später im Turnier der B-Schülerinnen (U13) knapp die Nase vorn. Nur zwei Sätze war sie besser als Melinda Maiwald, das aber reichte aus, um das TTV-Küken auf Rang zwei zu verweisen. Dennoch spielte die zwölfjährige TTV-Akteurin mit einer tollen Energieleistung ein starkes Turnier.

realisiert durch evolver group