Talentierter Vierbeiner: Georg Stratmann hatte im abschließenden M**-Springen mit Stechen sein Nachwuchspferd "Freestyle Reuvekamps" gesattelt. Der Delbrücker konnte sich dabei über einen beachtlichen vierten Platz freuen. Der Sieg aber ging an Markus Beringmeier. - © Christina Hohlweck
Talentierter Vierbeiner: Georg Stratmann hatte im abschließenden M**-Springen mit Stechen sein Nachwuchspferd "Freestyle Reuvekamps" gesattelt. Der Delbrücker konnte sich dabei über einen beachtlichen vierten Platz freuen. Der Sieg aber ging an Markus Beringmeier. | © Christina Hohlweck

Delbrück-Westenholz Erfolg beim Reitturnier in Westenholz

Mit Palma auf Höhenflug

Christina Hohlweck

Delbrück-Westenholz. Drei volle Turniertage, für die rund 1.200 Nennungen eingegangen waren, gingen am Wochenende beim Reitverein Delbrücker Land in Westenholz erfolgreich über die Bühne. In 26 ausgeschriebenen Prüfungen wurde im Stangenwald bis zur Klasse M geritten. Die Dressurreiter steppten um die Siege bis zur Klasse L. Neben der Quali-Prüfung zur Sparkassen-Trophy, die der Bürener Sebastian Holtgräve-Osthues für sich entschied (wir berichteten), stand als weiterer Höhepunkt am Sonntagnachmittag die Springprüfung der Klasse M* mit Stechen auf dem Zeitplan. Hier triumphierte der Delbrücker Markus Beringmeier (Delbrück). Nach zwei Jahren Turnierpause hatte Beringmeier mit seiner "Palma" bereits auf dem Reitturnier in Salzkotten mit dem zweiten Platz im M**-Springen ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Zudem hatte das Duo Beringmeier/Palma bei einem M*-Springen in Verl den Sieg errungen. Nun verbuchte der Delbrücker einen weiteren Erfolg. Auf seiner "Palma" galoppierte er in Westenholz zur Goldenen Schleife in der Springprüfung der Klasse M*. Gastgeber-Siege in Nachwuchsprüfungen Nach einer schnellen Runde im Stechen (35,46 Sekunden) kam keiner der folgenden Konkurrenten an Beringmeiers Zeit heran. Somit versetzte er den Westenholzer Reimund Peitz, der seinen "Burschi" gesattelt hatte, auf den Silberrang (40,25 Sekunden). Auf den vierten Platz landete der Delbrücker Georg Stratmann, der auf sein Nachwuchspferd "Freestyle Reuvekamps" gesetzt hatte. Christine Siegmund (Salzkotten) sicherte sich im selbigen Springen mit ihrem "Connery" den sechsten Platz. Die Reitsport-Asse des gastgebenden RV Delbrücker Land sicherten sich vor allem in den Nachwuchsprüfungen etliche Siege. So nahm Lara Jil Edler auf "Ricciona" in einer Prüfung der Klasse E die Goldene Schleife für eine tolle Runde im Dressurviereck entgegennehmen. Ebenfalls siegreich unterwegs war Tamara Stork auf "Madame", die das E-Springen für sich entscheiden konnten. Zudem freute sich das Duo Stork/Madame über den zweiten Platz im A-Springen. Auch "Schützentraum" wurde die Goldene Schleife an die Trense gesteckt, denn mit seiner Reiterin Madita Remmert zeigte er eine sehenswerte Runde im Stilspringen der Klasse E. Nicht nur deshalb zog Burkhard Peitz, erster Vorsitzender des gastgebenden Reitvereins, ein rundum positives Fazit ziehen: "Wir sind mit dem Nennungsergebnis zufrieden und kamen gut durchs Wochenende. Wir hatten in diesem Jahr ein M-Springen mehr, das gut angenommen wurde. Denn daran konnten vor allem die Reiter teilnehmen, die zum ersten Mal in dieser Klasse an den Start gingen." Zugleich lobte Peitz die zahlreichen Helferinnen und Helfer. "Ihr Einsatz war auch im Vorfeld einfach Granate. Alleine am Dienstag kamen 56 Leute zum Helfen. Das ist natürlich richtig klasse. Es hat Spaß gemacht."

realisiert durch evolver group