Die Vorfreude ist schon da: Untouchables-Catcher Maurice Bendrien hat nach dem 4:1-Sieg über Köln bereits die Interleague im Blick. - © Marc Köppelmann
Die Vorfreude ist schon da: Untouchables-Catcher Maurice Bendrien hat nach dem 4:1-Sieg über Köln bereits die Interleague im Blick. | © Marc Köppelmann

Paderborn Untouchables Paderborn schlagen Köln mit 4:1 und ziehen in die Play-Offs ein

Zunächst aber wird eine Interleague-Runde zwischengeschaltet

Jochem Schulze

Paderborn. Die Untouchables Paderborn haben in der 1. Baseball-Bundesliga ihr erstes Saisonziel realisiert. Das Team von Jendrick Speer schlug am letzten Spieltag der Normalrunde die Cologne Cardinals mit 4:1 und zog so in die Endrunde der besten acht Mannschaften ein. Eine 4:7-Niederlage im zweiten Spiel gegen die Kölner tat nichts mehr zur Sache. Denn nachdem die Hamburg Stealers als einziger verbliebener U’s-Konkurrent um den wichtigen vierten Nordgruppen-Platz bereits am Samstag gegen die Bonn Capitals mit 3:6 verloren hatte, fehlte den Paderbornern am Sonntag nur noch ein Sieg. Der wurde sicher eingefahren. Benjamin Thaqi und Philipp Neuhäuser warfen vorzüglich. Als Köln die 1:0-Führung der U’s aus dem zweiten Inning im sechsten Abschnitt ausglich, hatten die Hausherren sofort die Antwort zum 2:1 parat. Im siebten Inning stellte Paderborn durch zwei weitere Runs den 4:1-Endstand sicher. „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden", sagte Speer. Der schenkte in der zweiten Partie den jungen Internatsschülern Demetrio Cataldo und Nicolas Göbert sowie Fabian Nieslony das Vertrauen. „Die Luft war etwas raus", sagte der Cheftrainer nach dem 4:7, das in der Endabrechnung ohne Bedeutung blieb. Historisch aber war der 16. Juli 2017 im Paderborner Baseball dennoch. Denn Eugen Heilmann beendete nach 19 erfolgreichen Jahren seine Bundesligakarriere. Ohne „Auge", aber mit den Bonn Capitals, den Solingen Alligators und den Dohren Wild Farmers spielen die U’s nun als Nordvertreter in der erstmals eingeführten Interleague. Diese ist den Play-Offs vorgeschaltet. Aus der Südgruppe haben sich die Heidenheim Heideköpfe, die Haar Disciples, die Mannheim Tornados und der Vorjahresmeister Mainz Athletics qualifiziert. Die Starttabelle ergibt sich aus den Resultaten der Partien der Normalrunde. Jedes Team absolviert eine Partie gegen jeden Vertreter der anderen Gruppe. Aus der Schlusstabelle ergibt sich die Setzliste der Play-Offs. Am 29.Juli geht es los.

realisiert durch evolver group