Start auf dem Kunstrasen: Auf dem Meerhofer Fußballplatz herrscht noch etwas Gedränge. Viktoria Rath (Nr. 1200) hat aber eine gute Ausgangsposition und wird die 10 Kilometer später auch souverän gewinnen. Herbert Wilke (Nr. 1255) wird Zweiter bei den Männern. - © Jochem Schulze
Start auf dem Kunstrasen: Auf dem Meerhofer Fußballplatz herrscht noch etwas Gedränge. Viktoria Rath (Nr. 1200) hat aber eine gute Ausgangsposition und wird die 10 Kilometer später auch souverän gewinnen. Herbert Wilke (Nr. 1255) wird Zweiter bei den Männern. | © Jochem Schulze

Marsberg-Meerhof Meerhof macht Lust auf mehr

Laufsport: Beim 35. Eggelauf feiert der Hochstift-Cup sein Bergfest. Der Borchener Mengsteab Bokuretsion gewinnt die 10 km. Mit der Gesamtzahl von 417 Teilnehmern ist der Veranstalter BC 23 sehr zufreden

Jochem Schulze

Marsberg-Meerhof. Der Hochstift-Cup 2017 hat sein Bergfest gefeiert. Die elfte Station der überaus beliebten Laufserie mit ihren insgesamt 22 Veranstaltungen ging beim Eggelauf in Meerhof über die Bühne. Beim Abstecher in den Hochsauerlandkreis lief alles wie am Schnürchen. 417 Läuferinnen und Läufer sorgten für das drittstärkste Teilnehmerfeld in der 35-jährigen Eggelaufgeschichte. An der schrieb auch Mengsteab Bokuretsion ein Stück mit. Der Borchener Neubürger gewann im Trikot des SCB den anspruchsvollen 10-Km-Lauf in 39:02 Minuten und wies den Korbacher Herbert Wilke (40:09) sowie Thomas Bensick (40:36) klar in die Schranken. Die Delbrückerin Viktoria Rath wurde Gesamt-Elfte und gewann die Frauenkonkurrenz in 43:22 Minuten. Der schwere Halbmarathon mit seinen langen Anstiegen sah in dem Hamburger Johannes Jolmes (1:18:53) einen recht einsamen Sieger. Der Delbrücker Paul Maksuti (1:22:11) und der Bösingfelder Micha Ridderbusch (1:26:20) kamen mit auf das "Stockerl". Sonja Hissmann vom TSV Schloß Neuhaus war die schnellste Frau über die 21,097 Kilometer. Über die 5,3-Km-Distanz wiederholte Elke Wolf vom SCC Scharmede in 22:16 Minuten ihren Vorjahreserfolg. Ehemann Andrej (19:57) wurde hinter den Bad Driburgern Markus Böddeker (18:58) und Matthias Berkemeier (19:43) Dritter. Efrem Tewelde vom SC Borchen lief in 20:07 Minuten als Vierter ins Ziel und begleitete später Bokuretsion auf dessen letzten Metern. "Es hat alles prima geklappt. Die Läufer waren mit uns wohl zufrieden", sagte Christoph von Rüden. Der Vorsitzende des veranstaltenden BC 23 Meerhof konnte sich erneut auf sein nach 35 Eggelaufjahren höchst eingespieltes Helferteam verlassen. Zudem machte der BC-Nachwuchs in den Schülerläufen eine gute Figur. Der Hochstift-Cup legt am Wochenende eine Pause ein. Am Samstag, 8. Juli, beginnt mit dem Buke-L-Run des TSV Buke die zweite Hälfte der Serie. Die wird am 1. Oktober mit dem Volkslauf in Ovenhausen abgeschlossen. Die Siegerehrung ist am Samstag, 4. November, beim SC Borchen.

realisiert durch evolver group