Der aktuelle Vorstand des BC Phönix Hövelhof: (v. l.) Benedikt Kestner (Kassenwart), Jürgen Meier (1. Vorsitzender), Silvia Bielefeld (2. Vorsitzende), Marco Meiwes (2. Jugendwart), Sabine Praschan (1. Jugendwartin) und Martin Brameyer (1. Sportwart). Es fehlt Dominik Höwekenmeier (2. Sportwart). - © Karin Geck-Mügge
Der aktuelle Vorstand des BC Phönix Hövelhof: (v. l.) Benedikt Kestner (Kassenwart), Jürgen Meier (1. Vorsitzender), Silvia Bielefeld (2. Vorsitzende), Marco Meiwes (2. Jugendwart), Sabine Praschan (1. Jugendwartin) und Martin Brameyer (1. Sportwart). Es fehlt Dominik Höwekenmeier (2. Sportwart). | © Karin Geck-Mügge

Hövelhof Kestner managt beim BC Phönix Hövelhof die Finanzen

Hövelhof. Zum Abschluss der Badmintonsaison 2016/17 zog Vorsitzender Jürgen Meier während der Jahreshauptversammlung des BC Phönix Hövelhof ein außerordentlich positives Resümee. Nach insgesamt drei gesicherten Aufstiegen und dem jetzt bestätigten Nachrücken der ersten Mannschaft in die Regionalliga seien die sportlichen Ziele mehr als erfüllt worden, freute sich der Vorsitzende. Auch finanziell steht der Verein nach der Beitragserhöhung im vorigen Jahr wieder auf soliden Füßen, unter anderem auch dank des zehnprozentigen Anstiegs der Mitgliederzahl auf mittlerweile 218. Darüber hinaus präsentierte Sportwart Martin Brameyer in seinem Bericht die lange Erfolgsliste und wies insbesondere auf die herausragenden Leistungen von Jule Petrikowski als Mitglied des deutschen Nachwuchskaders hin. Neben zwei deutschen Vizemeisterschaften bei der U17 hat sie auch im internationalen Vergleich mit dem Sieg bei den Swedish Open und dem 5. Platz bei den German Juniors nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Hannah Schiwon hat mit ihrem Sieg bei den Westdeutschen Juniorenmeisterschaften den Übergang aus dem Jugend- in den Seniorenbereich hervorragend gemeistert und auch Sven Falkenrich und Robin Möller konnten sich in den Seniorenranglisten als Juniorenspieler vorn platzieren. Brameyer bestätigte außerdem die Fortführung des DBV-Talentstützpunktes am Standort Hövelhof, der in Kooperation mit dem BC Steinheim und der TuRa Elsen für weitere Jahre genehmigt wurde. Am Stützpunkt trainiert unter anderem Karim Krehemeier (BC Steinheim), der in der Altersklasse U13 zum Talentteam Deutschland gehört. Die Berufung in den U13-Landeskader NRW erhielt der erst 8-jährige Joshua Tottungal, der in seiner ersten Ranglistensaison gleich auf Platz zwei der U11-Bezirksrangliste kletterte. Darüber hinaus trainieren sieben Hövelhofer Kinder am U11-Bezirksstützpunkt Paderborn. Für die finanziellen Belange des Vereins wird zukünftig Benedikt Kestner zuständig sein. Er folgt nach einstimmiger Wahl Gilbert Heiderich, der nach sechs Amtsjahren als Kassenwart seinen Rücktritt erklärte. Jürgen Meier bedankte sich herzlich für die geleistete Vorstandsarbeit und die stets korrekte Führung der Vereinskonten.

realisiert durch evolver group