Paderborn Das Magdeburg-Spiel wird ein Gradmesser

So sieht's Rocker

Karl Rocker

Hallo, liebe Fans des SC Paderborn! Die Winterpause ist Geschichte. Nachdem das Heimspiel gegen den MSV Duisburg eher den Charakter einer Generalprobe hatte, ist unsere Mannschaft spätestens beim Gastspiel in Mainz in der Wirklichkeit angekommen. Niemand hat gesagt, dass es einfach werden wird. Spätestens seit der Partie in Mainz muss dies jedem Paderborner Fan klar geworden sein. Denn während das Duell gegen Duisburg trotz einer Superleistung verloren ging, war der Auftritt am Mainzer Bruchweg fast schon ein Rückfall in die Zeiten einer holprigen Hinrunde. Darüber kann auch der glückliche 1:0-Sieg nicht hinwegtäuschen. Und so drängt sich mir das Gefühl auf, dass unsere Mannschaft ihre Leistung ein wenig dem Niveau des Gegners anpasst. Nun erwartet uns das zweite Heimspiel der Rückrunde gegen den 1. FC Magdeburg. Die Magdeburger, die vor der Saison zum erweiterten Kreis der Aufstiegsfavoriten gehörten, starteten schlecht in die Rückrunde. Mit nur einem Punkt aus den ersten zwei Spielen hinkt der FCM den eigenen Ansprüchen hinterher. Und so stehen die Gäste an diesem Samstag in unserer Benteler-Arena durchaus etwas unter Druck. Doch wohin wird nun die Reise des SC Paderborn 07 in der Rückrunde gehen? Ich denke, dass das Spiel gegen Magdeburg schon eine erste Antwort auf diese Frage geben wird. Nach der Rückkehr von Präsident Wilfried Finke und der Verpflichtung des neuen Trainerteams konnten diese in der Winterpause die Weichen für die zweite Saisonhälfte stellen. Mit der Erweiterung des Kaders in der Breite und der Benennung klarer Ziele kann sich die Mannschaft nun auf die Mission "Klassenerhalt plus X" konzentrieren. Und gerade da ist das Spiel gegen die Magdeburger ein echter Gradmesser. Denn mit einem Rückstand von sieben Punkten auf eben jene drittplatzierten Magdeburger ist in dieser sehr engen Liga fast alles ich möglich. Doch Vorsicht! Bei den noch ausstehenden 17 Spielen beträgt der Abstand auf einen Abstiegsplatz auch gerade mal sechs Punkte. Daher ist in meinen Augen noch alles möglich. Freuen wir uns aufs kommende Spiel und eine erfolgreiche Rückrunde unseres Lieblingsvereins mit möglichst vielen Toren und Punkten. In diesem Sinne: Auf geht's Paderborner Jungs, holt weiter Punkte für uns! Karl Rocker ist eingefleischter Anhänger des SC Paderborn und langjähriger Vorsitzender des Fanklubs "Pader-Patrioten". In seiner Gastkolumne "So sieht's Rocker" tut er seine Meinung zu seinem Lieblingsverein kund.

realisiert durch evolver group