Die erfolgreichen Fechter: (v. l.) Thilo Voss, Henri Clusen, Torben Schmidt und Uwe Golüke. - © TV 1875 Paderborn
Die erfolgreichen Fechter: (v. l.) Thilo Voss, Henri Clusen, Torben Schmidt und Uwe Golüke. | © TV 1875 Paderborn

Paderborn Der Jüngste sichert sich den Sieg

Fechten: Henri Clusen vom TV 1875 Paderborn trumpft mit dem Degen in Marburg ganz groß auf

Paderborn. Ein Degenfechter-Quartett vom TV 1875 Paderborn war bei den 16. Internationalen Stadtmeisterschaften in Marburg recht erfolgreich im Einsatz. So kehrten die TV 1875-Asse mit zwei Podestplätzen zurück. Der mit Abstand jüngste Fechter sicherte sich dabei sogar einen Turniersieg: Henri Clusen gewann den Degen-Wettbewerb der jüngsten Schülerklasse. Der neun Jahre alte Paderborner setzte sich souverän gegen seine Gegner durch. Lediglich im Finale machte es Clusen spannend. Die Paderborner Degenfechter Uwe Golüke, Thilo Voß und Torben Schmidt starteten unterdessen in der Aktivenklasse. Golüke verpasste hierbei nur hauchdünn den Sprung ins Finale. So verlor der TV-1875-Fechter ein packendes Halbfinale gegen den Marburger Daniel Gombert knapp mit 14:15. Am Ende stand ein sehenswerter dritter Platz zu Buche. Teamkollege Thilo Voß wurde Achter. Torben Schmidt landete auf Rang 20.

realisiert durch evolver group