Paderborn Gloger macht kein Gedöns

Basketball: Der Paderborner Power Forward ist der viertbeste Scorer der 2. Liga und lenkt das Augenmerk doch auf das gute Zusammenspiel der gesamten Mannschaft

Paderborn. In diesem Sommer hat die Universität das Namenspatronat für die Paderborner Zweitliga-Basketballer übernommen. Am Sonntagabend, beim Heimspiel gegen das Team Ehingen Urspring, schauten die Spitzen der Hochschule bei den "Patenkindern" vorbei. Und durften sich über eine gute Leistung und den 90:76-Erfolg freuen. In Person von Till Gloger stach ein Student der Uni aus der geschlossenen Mannschaftsleistung noch heraus. Der 23-Jährige, der nach seinem Bachelorabschluss an der University of Maine nun an der Warburger Straße eingeschrieben ist, avancierte mit seinen 23 Zählern bereits zum zweiten Mal in dieser Serie zum Topscorer der Uni Baskets. Und machte nach Spielschluss um seine gute Vorstellung kein großes Gedöns. "Wir spielen als Mannschaft richtig gut zusammen...

realisiert durch evolver group