Nichts für Weicheier: Auch der Delbrücker Robert Milner ließ sich von den schwierigen Bedingungen nicht abschrecken. Auf seiner KTM gab er in der Klasse EC 7 fleißig Gas. - © MSC Senne
Nichts für Weicheier: Auch der Delbrücker Robert Milner ließ sich von den schwierigen Bedingungen nicht abschrecken. Auf seiner KTM gab er in der Klasse EC 7 fleißig Gas. | © MSC Senne

Paderborn 17. ADAC-Enduro-Rallye an der Alten Schanze in Paderborn

Schlammschlacht des MSC Senne stellt die Starter vor allerhöchste Herausforderungen

Paderborn. 119 Teilnehmer fanden sich am Sonntag auf dem Gelände des Paderborner Entsorgungszentrums "Alte Schanze" ein, um ihrem Hobby zu frönen. Der MSC Senne hatte zur 17. ADAC-Enduro-Rallye geladen. Und die stellte die Fahrer vor enorme Herausforderungen. Denn der tagelange Regen hatte den Boden besonders schwer gemacht. So wurde die zu fahrende Rennzeit auf 90 Minuten abgekürzt. Diese Entscheidung kam bei den Fahrern gut an. Auf der gesamten Länge von 6 Kilometern pro Runde durften die Endurofahrer ihr Können auf unterschiedlichsten Untergründen unter Beweis stellen. Die langgezogenen Schotter-Abschnitte gaben dabei die nötige Motivation für die Lehm-Abschnitte. Hier gerieten die tiefen Spurrillen doch schnell zu einer Mutprobe. Mancheiner stoppte kurz, um eine bessere Spur zu finden. Anderen machte das scheinbar gar nichts aus und die setzten noch zum Überholen an. Ein Fahrerkommentar: "Trocken kann jeder!" Aber trotzdem forderten die Bedingungen ihren Tribut. Der Lehm baute sich dermaßen im Vorderrad auf, dass einige nur noch über die Zeit kommen wollten. Total verdreckt kamen die Piloten ins Ziel - und alle waren froh, es geschafft zu haben. Bei der Transponder-Abgabe sagte einer der Fahrer: "Ich hätte mich geärgert, wenn ich nicht gestartet wäre." In der stark besetzten Klasse EC 6 erreichte Thomas Lübbing aus Bad Oeynhausen mit sieben Runden den ersten Platz. Der Schwaneyer Ingo Kloss ergatterte in dieser Klasse auf seiner KTM einen sehenswerten neunten Platz. Ebenfalls Neunter wurde der Delbrücker Robert Milner in der Klassse EC 7. Einen Paderborner Sieg gab es in der Klasse EC 12b: Ralf Lammers distanzierte auf seinem Quad die gesamte Konkurrenz. Und auch weitere Piloten aus dem Kreis Paderborn wie Harry Clusen (Paderborn), Daniel Leifels (Borchen), Jan-Niklas Klöpper, Bastian Risse (beide Salzkotten) und Manuel Köhler (Lichtenau) waren in ihren Klassen flott unterwegs. Die Gesamtsieger-Pokale aber gingen an den Niederländer Vincent Rikhof (EC 1), Marek Schmidt (Uetersen, EC 9) und Jonas Kreke (Westerstede, EC 2). Alle Ergebnisse und weitere Fotos unter: ¦ www.msc-senne.de

realisiert durch evolver group