Lichtenau Dorian Lübbers eine Woche nach seinem Sturz wieder auf dem Rad

Hartmut Kleimann

Lichtenau-Herbram. Gut eine Woche nach seinem Sturz bei den NRW-Meisterschaften in Gütersloh ist Radfahrer Dorian Lübbers aus Herbram am vergangenen Samstag beim Abendrennen in Steinfurt wieder an den Start gegangen. Nachwehen vom unfreiwilligen Abflug gab es keine. "Ich habe auch schon in der Woche danach wieder hart trainiert", zeigt er sich kein bisschen zimperlich. In Steinfurt entwickelte sich ein flottes Rennen, bei dem auf einem engen Rundkurs am Ende ein Stundenmittel von 47,7 Kilometer notiert werden durfte. "Da war es schwer, vorne wegzufahren", berichtet der 19-Jährige, der am Ende mit Platz 15 nicht unzufrieden war, denn im Rennverlauf hatte er sich bei einer Wertung einen Punkt gesichert. Nun folgt am kommenden Wochenende der Rennklassiker "Rund um Köln". Lübbers startet mit seinem achtköpfigen Heizomat-Team im Rennen mit den Profis.

realisiert durch evolver group