Siegreich: Die Mannschaft des RV Destel setzte sich in der Dressurwertung des Merkur-Cups durch und wurde dafür ausgezeichnet. - © Foto: Stefan Pollex
Siegreich: Die Mannschaft des RV Destel setzte sich in der Dressurwertung des Merkur-Cups durch und wurde dafür ausgezeichnet. | © Foto: Stefan Pollex

Espelkamp Rückblick auf extrem erfolgreiches Jahr

Reitsport: Beim Kreisreiterball in Frotheim mit fast 600 Gästen herrscht ausgezeichnete Stimmung, denn es gab viele herausragende Ergebnisse und Platzierungen. Auch die Voltigierer und Fahrsportler werden geehrt

„Es war eins der erfolgreichsten Jahre für die Minden-Lübbecker Pferdesportler“, freut sich die Kreisvorsitzende Ute Fisser-Hülsmeier. Entsprechend gut gelaunt feierten jetzt fast 600 Gäste nach den Ehrungen im Gasthof „Im Loh“ in Frotheim den Kreisreiterball. Einen Vize-Weltmeister kann der Verband mit dem Zweispänner-Fahrer Dennis Schneiders (PSG Gewe Minden) vorweisen und mit Katrin Berning (RFV Hille) und Thomas Nordhorn (RFZV Ovenstädt) eine Silbermedaillengewinnerin und einen Viertplatzierten bei den Deutschen Amateurmeisterschaften. Darüber hinaus gab es Medaillen und Top-Ten-Platzierungen bei Deutschen und Landesmeisterschaften. Breit gestreut waren diesmal auch die Sieger und Platzierten in den Cups auf Kreisebene. „Kein Verein hat dominiert. Das ist sehr erfreulich“, unterstreicht Ute Fisser-Hülsmeier. Im Hammer-Cup triumphierte erstmals die Turniergemeinschaft Mindener Land. 222 Punkte sammelten Leonie Meyer, Maleen Husemeier, Louisa Peithmann, Carolin Röbke, Selina Vollendorf und Amelie Schnitker in der Turnierserie auf E-Niveau. Platz zwei holte mit 219 Punkten der RV Destel. Für den Verein ritten Sophie Wilkenovering, Lena Grötemeier, Lena Schmidt, Marie Bökelmann, Linda Röhling, Tjark Spreen, Annika Minuth, Jana Möhlmeier und Lara Kutsche. Dritter wurde der RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft mit Skadi Graß, Mariele Weichelt, Johanna Dammholtz, Emily Papentin, Julia Tegeler, Valentina Krien, Dana Dusella, Sonja Rasser, Emilie Anders und Mya Leni Finke. Sie kamen auf 217 Punkte. In der Dressurwertung des Cups, für den die Hammer-Fachmärkte der Brüder Schlau-Gruppe aus Porta Westfalica Namensgeber sind, siegte der RV Destel (118 Punkte). Zweiter wurde der RFV Großer Weserbogen (112 Punkte). Platz drei holte die TG Mindener Land (110 Punkte). Platz eins im Hammer-Spring-Cup geht an den RFV St. Georg Pr. Oldendorf (118 Punkte). Dahinter platzierten sich die TG Mindener Land (112 Punkte) und der RV Herzog Wittekind Oberbauerschaft (109 Punkte). Die Vereinbarung mit dem Sponsor läuft mit der nun abgeschlossenen Saison aus. Für die langjährige Unterstützung bedankte sich Ute Fisser-Hülsmeier noch einmal ausdrücklich. Im nächsten Jahr wird die Turnierserie auf E-Niveau unterstützt durch das Unternehmen Weber aus Minden unter dem Namen „Horse-Pferdesportsysteme-Cup“ fortgesetzt. Im Merkur-Cup führte einmal mehr kein Weg an den Pferdesportlern vom RFV St. Georg Pr. Oldendorf vorbei. 164 Punkte stehen nach den Dressur- und Springprüfungen auf A-Niveau auf dem Konto von Alena Johanna Brand, Charlotte Rudolf, Marilena Stashelm, Laura Bergmeier, Ann Kathrin Wilmsmann, Annicka Josephine Heckert, Christin Dedert, Anne Steinkamp, Merle Stork und Laura Charlotte Brand. Die beiden nachfolgenden Teams erreichten 159 Punkte. Aufgrund der besseren Einzelplatzierungen holten Melisa Löchert, Lena Redecker, Christine Lindemann, Chiara Dannappel, Stefani Gieselmann, Svenja Hennerkes, Sabrina Löchert, Katharina Sommer, Rabea Wankelmann, Dietmar Holle und Maya Behnke vom RV Destel Rang zwei. Dritter wurde der RV Holzhausen-Heddinghausen mit Corinna Grunwald, Kathrin Husemeyer, Theresa Möller, Sarah Vortmeier, Jandrik Markus Tech, Bärbel Grönemeier und Jennifer Bokel. Auf den Plätzen vier und fünf folgen der RFV Großer Weserbogen (155 Punkte) und die TG Mindener Land (152 Punkte). Im Merkur-Cup Springen siegte der RFZV Ovenstädt mit 86 Punkten. Platz zwei ging an den 1. Vehlager ZRFV (85 Punkte). Dritter wurde die Minden-Lübbecker RSG (82 Punkte). Im Dressur-Cup setzte sich der RV Destel durch (86 Punkte). Auf Rang zwei folgt der RFV St. Georg Pr. Oldendorf (84 Punkte). Über Platz drei freute sich der RV Holzhausen-Heddinghausen (82 Punkte). Geehrt wurden auf dem Reiterball neben Dennis Schneiders, Katrin Berning, Thomas Nordhorn als erfolgreiche Sportler ferner Jandrik Markus Tech (Holzhausen-Heddinghausen), Lena Ahrens (RV Espelkamp), Anne Dedert (RFV St. Georg Pr. Oldendorf), Victoria Niemann (RFV Hille), Jaqueline Walter (PSG Gewe Minden) und Daniela Menke (RV Altes Amt Dielingen) sowie die Voltigierer aus dem Juniorteam des RFV Wehdem-Oppendorf, das Team 1 vom VV Volmerdingsen, das Duo Mandy Rosenbohm und Pia Hubert (RFV Wehdem-Oppendorf) und die Einzelvoltigierer Nathalie Döhnert (RFV Wehdem-Oppendorf), Maike Brinkschmidt (RVG Bad Oeynhausen, Paula Waskowiak (VV Volmerdingsen) und Charlotte Adenstedt (VV Volmerdingsen).

realisiert durch evolver group