Behielt die Nerven: Stephan Frenkel holte im Schlussdoppel mit Thorsten Kühl den letzten Punkt für den BSC Blasheim. - © Michael Meier
Behielt die Nerven: Stephan Frenkel holte im Schlussdoppel mit Thorsten Kühl den letzten Punkt für den BSC Blasheim. | © Michael Meier

Lübbecke TTV Lübbecke landet wichtigen Sieg

Tischtennis: 9:7 in Rödinghausen durchgesetzt und die Plätze getauscht. BSC Blasheim erkämpft ein 8:8-Unentschieden beim SV Bavenhausen

Lübbecke. Mit einem 9:7-Auswärtssieg des TTV Lübbecke beim TTC Rödinghausen III und einem überraschenden 8:8 des BSC Blasheim beim SV Bavenhausen endete der vorletzte Spieltag der Hinrunde in der Tischtennis-Bezirksklasse. Gerade für den LTTV ein enorm wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Die Blasheimer bleiben durch den Punktgewinn weiter im gesicherten Mittelfeld. TTC Rödinghausen III - TTV Lübbecke 7:9 Durch den Sieg verbesserten sich die Lübbecker auf den siebten Platz und zogen dadurch an Rödinghausen vorbei. Dabei begann die Partie aus Sicht der Gäste alles andere als gut. Zwar gewannen Brinkhoff/A. Hackfort, doch sowohl Schaefers/Bako als auch G. Hackfort/Häusgen (nach einer 2:0-Satzführung und Matchbällen) verloren in fünf Sätzen. Auch in den Einzeln waren die Rödinghauser zunächst tonangebend...

realisiert durch evolver group