Dieses Mal nicht am Ball: Omar Zemhoute vom BC Leopoldshöhe fehlt bei der Partie gegen den TV Ibbenbüren II. Der Mannschaft von Marcel Schild (Hintergrund) gelingt ein 80:59-Sieg. Foto: PaD - © Patrick Herrmann
Dieses Mal nicht am Ball: Omar Zemhoute vom BC Leopoldshöhe fehlt bei der Partie gegen den TV Ibbenbüren II. Der Mannschaft von Marcel Schild (Hintergrund) gelingt ein 80:59-Sieg. Foto: PaD | © Patrick Herrmann

Leopoldshöhe Heimsieg für BC Leopoldshöhe

Sebastian Beeg

Basketball: Kreisligist FC Stukenbrock Wombats siegt klar bei BBG Herford IV. Jubel auf der 'Höh Schloß Holte-Stukenbrock /Leopoldshöhe. Mit einem klaren Heimsieg verabschiedet sich Basketball-Oberligist BC Leopoldshöhe in die Herbstpause. Zu Hause gewann die Mannschaft von Spielertrainer Marcel Schild gegen den TV Ibbenbüren II mit 80:59. Auch Kreisligist FC Stukenbrock Wombats punktete nach der Heimpleite gegen den SV Ubbedissen II und gewann auswärts bei BBG Herford IV. Basketball-Oberliga: BC Leopoldshöhe – TV Ibbenbüren II 80:59 (40:26). Oliver Mankowski und Simon Strathoff fehlten dem BC, dafür rückte U18-Spieler David Eberhard in den Kader der ersten Mannschaft nach. Die Gastgeber zeigten von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Christian Hoerth besorgte per Korbleger bereits früh die 11:6-Führung (3.). Bis zum Ende des ersten Viertels baute Leopoldshöhe seine Führung auf 24:13 aus. „Auch im zweiten Viertel änderte sich nichts am Spielverlauf, der BCL arbeitete gut in der Verteidigung und zog im Angriff immer wieder aggressiv zum Korb“, sagt BCL-Coach Schild. Zur Halbzeit führten die Gastgeber klar mit 40:26. Nach der Pause fand die TV-Reserve besser ins Spiel. Das Schild-Team leistete sich in dieser Phase einige Nachlässigkeiten in der Verteidigung. Ibbenbüren kam dadurch immer wieder in Korbnähe und zu einfachen Abschlüssen. Auch im Angriff lief es nicht mehr so rund, so dass die Gäste den Abstand auf sieben Punkte verkürzten und auf 54:47 herankamen.„Eine starke Teamleistung“ Dies motivierte die Gastgeber, im letzten Viertel noch einmal einen Gang hochzuschalten. Kontinuierlich bauten die Hausherren ihre Führung noch einmal aus und gewannen deutlich mit 80:59. „Vier Spieler punkteten zweistellig. Das ist eine starke Teamleistung“, sagt Schild. Damit feiern die Westlipper den sechsten Sieg in Folge und gehen als souveräner Tabellenführer in die Herbstpause. Am Sonntag, 12. November, geht es zu einem Auswärtsspiel beim CSG Bulmke. BC Leopolshöhe : Genath (8 Punkte), Hoerth (21), Amui (10), Schild, Eberhard, Schmidt (11), Braun (5), Gerdes (7), Netzer, Kramme (17). Kreisliga: BBG Herford IV – FC Stukenbrock Wombats 43:64 (20:34). In Herford erwartete die Stukenbrocker ein ersatzgeschwächter, jedoch spielfreudiger Gegner. „Phasenweise hat uns Herford ein paar Probleme bereitet“, sagt Stukenbrocks Co-Trainer Pascal Lideck. Dabei starteten die Gäste gut in die Partie, führten zum Ende des ersten Viertels mit 24:8. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes zweites Viertel, die Wombats hielten die Herforder jedoch auf Distanz und führten zur Halbzeit mit 34:20. Nach der Pause machte Herford Druck. Die Gastgeber verkürzten zwischenzeitlich auf sechs Punkte, Stukenbrock behielt jedoch die Oberhand, besiegelten mit einem 12-Punkte-Lauf den 64:43-Auswärtssieg. „Phasenweise war es eine sehr zerfahrene Partie und nicht gut anzusehen, doch eine überzeugende Start- und Schlussphase sorgte für eine kleine Wiedergutmachung“, sagt Lideck. ´?FCS: Dreßler (26), Snelting (24), Kahraman (4), Pohlmann (4), Gela (2), Schapansky (2), Poloczek (2), Schreiner, Belte, Walke, Lideck.

realisiert durch evolver group