Doppelsieger: Stefan Richter vom TTSV. - © Fabian Terwey
Doppelsieger: Stefan Richter vom TTSV. | © Fabian Terwey

Schloß Holte-Stukenbrock/Leopoldshöhe TTSV Schloß Holte-Sende siegt nach vier Niederlagen in Folge endlich wieder

Tischtennis-Verbandsliga: Dem Primus LTV Lippstadt unterliegt der TuS Bexterhagen deutlich

Fabian Terwey

Schloß Holte-Stukenbrock/Leopoldshöhe. Serien beendet: Während der TTSV Schloß Holte-Sende in der Tischtennis-Verbandsliga nach vier Niederlagen in Folge wieder zum Erfolg kam, musste sich der TuS Bexterhagen erstmals zu Hause geschlagen geben. TTSV Schloß Holte-Sende - TuS Hiltrup 9:2 Die Holter standen nach vier Niederlagen in Folge gegen den Tabellenvorletzten unter Druck. Das Team um Kapitän Hans Hildebrandt hielt diesem und dem Gegner stand. Gleich in den Doppeln zu Beginn sorgte der TTSV für klare Verhältnisse. Romeo Solfato und Hans Hildebrandt (3:0), Florian Lampe und Metin Kaya (3:2) sowie Stefan Richter und Franco Strauß (3:0) erspielten eine 3:0-Führung. Lediglich in der ersten Einzelrunde mussten sich Solfato (2:3) und Strauß (1:3), ihren Gegnern geschlagen geben. Letzterer vertrat erneut den weiterhin verletzten Holter Dan Drescher. Lampe (3:0), Hildebrandt (3:1), Kaya (3:0) und Richter (3:0) bauten den Vorsprung für den TTSV auf 7:2 aus. Für den erfolgreichen Schlusspunkt sorgte das obere Paarkreuz aus Florian Lampe (3:0) und Romeo Solfato (3:1). Kommender Auswärtsgegner des TTSV ist der Tabellenzweite DJK BW Avenwedde an diesem Samstag. TuS Bexterhagen - LTV Lippstadt 3:9 Der ungeschlagene Primus LTV Lippstadt sorgte für die erste Heimniederlage des TuS Bexterhagen. Dem Doppel Bernd Wüstenbecker und Uli Watermann gelang mit einem 3:2-Sieg ein erfolgreicher Auftakt. Nach zwei Niederlagen in den folgenden Doppeln glich Bernd Wüstenbecker im ersten Einzel durch einen Sieg (3:2) zum 2:2 für Bexterhagen aus, ehe Lippstadt wieder mit 4:2 in Führung ging. Thomas Reinhardt erspielte den 3:4-Anschluss für den TuS, ehe der Spitzenreiter unaufholbar davonzog. "Nach fünf Auswärtsniederlagen und dieser ersten Heimniederlage wird es langsam eng", so Bexterhagens Akteur Kim Sauerland angesichts der nahenden Abstiegsplätze. Beim kommenden Gegner SV Brackwede III besteht die Chance auf den ersten Erfolg in der Fremde.

realisiert durch evolver group