Erfolgreich: Claudia Gronemeyer gewinnt für den TV Höxter das Spitzenspiel beim TC Rheinstadion. - © Foto: Inge Stegnjajic||
Erfolgreich: Claudia Gronemeyer gewinnt für den TV Höxter das Spitzenspiel beim TC Rheinstadion. | © Foto: Inge Stegnjajic||

Höxter Höxter schlägt sich gut in Düsseldorf

Tennis: Der TV Höxter verliert in der Regionalliga Damen 30 mit 2:7 gegen den Tabellenzweiten TC Rheinstadion Düsseldorf

Höxter (is). Obwohl das dritte Meisterschaftsspiel in der Regionalliga Damen 30 gegen den Tabellenzweiten TC Rheinstadion in Düsseldorf 2:7 verloren ging, standen die Tennisdamen des TV Höxter nicht auf verlorenem Posten, denn sie hielten sehr gut mit. An Position eins trumpfte Claudia Gronemeyer mit einem 6:3, 6:4-Sieg auf. "Meine Gegnerin hat sehr variabel gespielt, war auch am Netz sehr gut und hatte ein gutes Händchen. In den entscheidenden Momenten machte sie allerdings Fehler und ich konnte punkten", stellte Claudia Gronemeyer heraus. Maike Stein siegte an Position vier überlegen mit 6:2, 6:2. "Ich habe sehr gut gespielt und mit einer soliden Leistung gepunktet. Technisch und konditionell war ich meiner Gegnerin überlegen", sagte Stein. An Position zwei kämpfte Christine Menz vergebens und musste sich 2:6, 0:6 geschlagen geben. "Das Ergebnis sagt nichts über den Spielverlauf aus. Tine hat für tolle Ballwechsel gesorgt und zwei Stunden gespielt", lobte Gronemeyer. Pech hatte Lisa Langer an Position drei, die erst im Match-Tiebreak verlor. Ines Freimark und Pamela Meinert-Abel, die für Eva Zürker Ersatz spielte, mussten sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch in den Doppeln hielten die Kreisstädterinnen gut mit, konnten aber keinen Sieg verbuchen. Am nächsten Spieltag, Samstag, 9. Juni, werden wieder spannende Matches erwartet, denn dann treffen die Höxteranerinnen auf eigener Anlage auf Eintracht Dortmund. Spielbeginn in Höxter ist um 13 Uhr.

realisiert durch evolver group