Sicher drüber: Beim Frühlingsturnier des RV Brakel gibt es viele Springprüfungen bis hin zur Klasse M* mit Stechen. - © Foto: Saskia Söhngen
Sicher drüber: Beim Frühlingsturnier des RV Brakel gibt es viele Springprüfungen bis hin zur Klasse M* mit Stechen. | © Foto: Saskia Söhngen

Brakel M-Springen ist der Höhepunkt

Reiten: Beim RV Nethegau Brakel startet heute das Frühlingsturnier. Bis Sonntag gibt es Prüfungen in der Dressur und beim Springen

Brakel (nw). Der Reiterverein Nethegau Brakel veranstaltet von Donnerstag, 8. März, bis Sonntag, 11. März, sein Frühjahrsturnier. Los geht es auf der Reitanlage am Kaiserbrunnen bereits am Donnerstag um 17 Uhr mit der Dressurprüfung der Klasse A. Hier haben 42 Reiterinnen und Reiter genannt. In der um 18.15 Uhr anschließenden Dressurprüfung der Klasse L, auf Trense geritten, zeigen 52 Reiterinnen und Reiter die Harmonie und Eleganz des Dressurreitens. Am Freitag beginnt das Turnier um 13 Uhr mit einer Eignungsprüfung. Es folgen Springpferdeprüfungen der Klassen A und L sowie ein L und ein M*-Springen. Am dritten Turniertag steht zunächst um 9 Uhr noch einmal eine Dressurprüfung der Klasse A auf dem Programm. Anschließend zeigt der Nachwuchs in Reiterwettbewerben sein reiterliches Können. Im Heinzelmännchen Riders-Cup, einer Springprüfung der Klasse L, sammeln Reiterinnen und Reiter unter 30 Jahren (Leistungsklassen 4 und 5) wertvolle Punkte für das Finale auf dem Paderborner Schützenplatz. "Es gibt zehn Qualifikationsprüfungen über die gesamte Saison verteilt", erklärt Heinz Kirchhoff, erster Vorsitzender des gastgebenden Reitervereins. Der Heinzelmännchen-Cup ist so beliebt, dass für diese Prüfung 63 Starterinnen und Starter genannt haben. Den Abschluss bildet am Samstagabend eine Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M*. Am vierten und letzten Turniertag beginnen am Sonntag wieder die Jüngsten: im Springreiter- und Stilspringwettbewerb werden erste Grundlagen wie reiterlicher Sitz und Einwirkung im Parcours bewertet. Um 11 Uhr beginnt eine Springprüfung der Klasse A. Es folgen weitere Springprüfungen der Klassen L und M* mit Stechen. Das M-Springen ist eine Qualifikationsprüfung für den Sparkassen-Cup 2018. Hier werden heimische Reiterinnen und Reiter wie Markus Friedel, Ute Walter sowie Heinz und Martina Kirchhoff um die begehrten Punkte und Siegerschleifen kämpfen. "Die Böden sind bestens präpariert", sagt Heinz Kirchhoff. Auch mit dem Nennungsergebnis zum Saisonauftakt ist man in Brakel sehr zufrieden.

realisiert durch evolver group