In Topform: Maik Huebner gewann in der Verbandsliga für den SV Bergheim beide Einzel und mit Michael Edler das Doppel. - © Inge Stegnjajic
In Topform: Maik Huebner gewann in der Verbandsliga für den SV Bergheim beide Einzel und mit Michael Edler das Doppel. | © Inge Stegnjajic

Kreis Höxter Tischtennis: SV Menne verbucht einen Pflichtsieg

Der SV Bergheim verliert in der Herren-Verbandsliga und bangt um den Klassenerhalt. Damen der DJK Brakel mit Unentschieden zufrieden. Herbe Schlappe für den SV Daseburg

Inge Stegnjajic

Kreis Höxter. In der Damen-NRW-Liga verbuchte die DJK Brakel ein Unentschieden, während der SV Bergheim verlor. Verbandsligist TTV Daseburg kassierte gegen den Tabellenführer Hövelhof eine glatte Niederlage. Die Verbandsliga-Herren des SV Bergheim mussten gegen Elsen eine knappe Heimniederlage hinnehmen. Damen NRW-Liga DJK Brakel - VfL Oldentrup 7:7. Brakel spielte in den Doppeln 1:1. Im Einzel war mehr drin, denn Silvia van Gorp und Claudia Schäfers gaben jeweils ein Match im fünften Satz ab. Brakels Spitzenspielerin Patricia Nitzsche ging dreimal als Siegerin von der Platte. Claudia Winkelhoch siegte gegen die Vier und punktete mit einer super Leistung gegen die Nummer eins. Auch Claudia Schäfers konnte endlich mal wieder punkten und steuerte mit ihrem Sieg ebenfalls einen wichtigen Punkt zum Ausgleich bei. "Da Oldentrup auswärts ohne Nummer eins antritt, hatten wir uns Hoffnungen auf einen Punkt gemacht - und dies auch erreicht, denn das Hinspiel ging verloren", äußerte sich die Mannschaftsführerin der DJK, Claudia Schäfers, zufrieden. SV Bergheim - TuS Hiltrup 3:8. Gegen den Tabellendritten machten die Bergheimerinnen ersatzgeschwächt ein gutes Spiel, auch wenn es verloren ging. Wieder einmal präsentierte sich der Nachwuchs hervorragend. Die 16-jährige Nina Seibt verbuchte gegen die Zwei einen Fünfsatzsieg, und die 15-jährige Miriam Thiele siegte gegen die Vier. Außerdem steuerte Isabell Schmitz einen Siegpunkt bei. Theresa Göke kämpfte gegen die Nummer zwei vergebens. Nach einem 0:2-Satzrückstand gewann Göke die Folgesätze und verlor erst im fünften Satz. Damen-Verbandsliga TTV Hövelhof - TTV Daseburg 8:0. Wie im Hinspiel kassierten die Daseburgerinnen gegen den Tabellenersten eine klare Niederlage. Immerhin konnte Gaby Daly einen Satz gegen die Spitzenspielerin Stefanie Graute, ehemalige Regionalligaspielerin, verbuchen. Außerdem hatte der Gastgeber die starken Nachwuchsspielerinnen Sarah Löher, Hannah Pollmeier und Melina Maiwald im Aufgebot, die zu den Besten des Bezirks und Verbandes zählen. Den Ehrenpunkt hatte Celine Dierkes auf dem Schläger, die aber nach einer 2:1-Satzführung im Entscheidungssatz verlor. "Ich hätte das Match eigentlich im vierten Satz für mich entscheiden müssen", merkte die 15-jährige Celine Dierkes an. Herren-Verbandsliga SV Bergheim - TuRa Elsen 6:9. Im Doppel punkteten die Bergheimer mit Huebner/Edler und Nöltker/Rayczik. Ärgerlich war die Niederlage von Thorenmeier/Pucker, die zwei Sätze in der Verlängerung abgaben. Im Einzel trumpfte Spitzenspieler Maik Huebner mit zwei Siegen auf. Jonas Thorenmeier erkämpfte gegen den Einser nach 6:10 im fünften Satz noch den Sieg, musste sich aber im zweiten Match genauso knapp geschlagen geben. In der Mitte gingen Michael Edler und Jakob Nöltker leer aus. "Wir konnten das Fehlen von Felix Langanke in der Mitte nicht kompensieren", hob Edler hervor. Während Marco Pucker unten 1:1 spielte, gingen die Matches von Ersatzspieler Nils Rayczik verloren. "Jetzt wird es richtig hart, um den direkten Klassenerhalt zu schaffen, denn Bardüttingdorf hat drei Punkte Vorsprung", gibt Michael Edler zu bedenken. Herren-Landesliga Geseke - SV Menne 2:9. Beide Teams spielten mit Ersatz, aber der SV Menne löste die Pflichtaufgabe souverän. Für Daniel Schäfer kam Uwe Rademacher ins Spiel. Der Start gelang, denn alle drei Doppel wurden gewonnen. Die Siegpunkte im Einzel erspielten Boris Sittig (2), Michael Koch, David Peine, Christian Richau, und Pascal Kriwet. Die zwei Punkte gaben in der ersten Runde Michael Koch und Uwe Rademacher jeweils im fünften Satz ab. "Ich war krankheitsbedingt nicht topfit, aber wichtig ist, dass die Mannschaft gewonnen hat", stellte Michael Koch heraus.

realisiert durch evolver group