Lippstadt/Kreis Höxter Emma Rehermann vertritt den Kreis Höxter

Tennis: Junior Open im Tennispark Lippstadt gelten als hochkarätiges Turnier

Lippstadt/Kreis Höxter (is). Die McDonald?s Junior Open gehören seit über einem Jahrzehnt zu den bedeutendsten Veranstaltungen der nationalen Jugend-Tennisturnierszene in der Wintersaison: 64 Juniorinnen und 64 Junioren aus ganz Deutschland - davon mehr als die Hälfte Top20-Spielerinnen und Spieler, kämpfen im Tennispark Lippstadt vom 5. bis 7. Januar um die begehrten Titel. Bei den Juniorinnen U14 haben sich vier Spielerinnen aus Westfalen für das 32er-Feld qualifiziert. Darunter ist auch die Altenheersenerin Emma Rehermann (TuRa Elsen/DTB 56). Nur einmal gab es einen Turniersieg für einen Jugendlichen aus dem Kreis Höxter. Das war 2004, als sich die Warburgerin Jutta Besse gegen die Bad Driburgerin Melissa Möhring im U12er-Finale durchsetzte. "Es gibt nicht viele Jugendturniere in Deutschland, die in den Altersklassen U14 und U12 in der Spitze und in der Breite so gut besetzt sind wie das Turnier in Lippstadt", kommentierte Gerti Straub, Vizepräsidentin Nachwuchsleistungssport des WTV, die Meldeliste des Einladungsturniers für Landesverbände. "Bei der U12 und U14 ist das Niveau sogar vergleichbar mit einer Deutschen Jugendmeisterschaft", meint Jürgen Listung, Organisator und leitender Verbandstrainer. Der Westfälische Tennis-Verband (WTV) zählt mit insgesamt 14 Jugendspielern zu den teilnehmerstärksten Verbänden.

realisiert durch evolver group