Erfolgreich: Jürgen Ahlemeyer (vorn) und Guido Grawe sind Kreismeister im Herren-Doppel 50 und wichtige Punktelieferanten beim SV Vörden in der Herren-Kreisliga. - © Foto: Inge Stegnjajic
Erfolgreich: Jürgen Ahlemeyer (vorn) und Guido Grawe sind Kreismeister im Herren-Doppel 50 und wichtige Punktelieferanten beim SV Vörden in der Herren-Kreisliga. | © Foto: Inge Stegnjajic

Kreis Höxter In der Kreisliga der Herren setzen sich die Favoriten durch

Tischtennis: Am Tabellenende gelang Diemeltal ein wichtiger Heimsieg gegen Borgentreich, die mit Warburg II und Aufsteiger Ikenhausen wohl um den Abstieg spielen werden. Ikenhausen holt ein überraschendes Unentschieden beim SV Menne II

Kreis Höxter (hob). Keine Blöße gaben sich die Spitzenteams in der Kreisliga, einzig Vörden sicherte sich erst im Abschlussdoppel den Heimsieg über Bad Driburg II. ´ SV Vörden - TuS Bad Driburg II 9:7. Bei einem weiteren Punktverlust hätten sich die Gastgeber bereits früh in der Saison aus dem Meisterschaftskampf verabschiedet. Das Vördener Spitzendoppel Jürgen Ahlemeyer mit Guido Grawe sicherte den doppelten Punktgewinn im Entscheidungssatz des Abschlussdoppels nach fast 3,5 Stunden Spielzeit. Beide Akteure gewannen zudem das Eingangsdoppel und jeweils ein Einzel. Die weiteren Zähler steuerten G. Grawe/Hagelüken, Dirk Pies, Gil Grawe, Jens Hagelüken und Holm Dukat bei. Insgesamt war es eine geschlossene Mannschaftsleistung. Bei den Gästen hat der A-Schüler Leon Geminger mit einem Sieg am unteren Paarkreuz gezeigt, dass er bereits in der Herren-Kreisliga mithalten kann. Für die Bad Driburger Reserve punkteten desweiteren Klüppel/Spieker, Jan Möwis (2), Heinz Degner (2) und Markus Spieker. ´ SV Menne II - TTG Ikenhausen 8:8. Erster Punktgewinn für die TTG, die damit vorerst den Relegationsplatz einnimmt. Letztlich ein gerechtes Ergebnis angesichts des fast identischen Satzverhältnisses. Für den Aufsteiger punkteten Schubert/S.Bickmann, Jaschinski/Brechtken, Friedhelm Schubert, Werner Bickmann (2), Detlef Jaschinski, Patrick Brechtken und Schubert/S.Bickmann erneut im Abschlussdoppel. Bei den Gastgebern scorten Rademacher/Hamel, Uwe Rademacher (2), Josef Seewald, Markus Witte, Thomas Grosshardt (2) und Ersatzspieler Moritz Mutter. ´ TTC Diemeltal - TTC Borgentreich 9:3. Beide Teams traten mit zweifachem Ersatz an. Die Gastgeber entschieden das Match souverän für sich und stehen nunmehr im Mittelfeld der Liga. Busch/Anlage, Ritter/Wegener, Martin Krause (2), Gisbert Busch, Carsten Seewald (2), Walter Anlage und Matthias Wegener punkteten für die Sauerländer. Die Borgentreicher zieren nunmehr nach dieser klaren Niederlage alleine das Tabellenende. Rempe/Müller, Patrick Rempe und Armin Nutt hielten das Ergebnis in Grenzen. ´ TTV Warburg II - DJK Adler Brakel II 4:9. Die Gastgeber mussten auf Spitzenspieler Michael Wieners verzichten, der in der ersten Mannschaft ausgeholfen hat. Dafür kam der B-Schüler Christian Eggert zu seinem Kreisliga-Debüt. Die Aufsteiger aus Brakel setzten sich erwartungsgemäß durch, Bei den Warburgern gewannen Gregor Lisson (2), Michael Mues und Ulrich Gerke im Zeitspiel. Die Brakeler entschieden zunächst alle drei Doppel durch H.Roland/Glaremin, Bandel/Scholz und Varju/Sommer. In der Folge punkteten noch Werner Bandel, Olaf Glaremin (2), Peter Scholz (2) und Daniel Varju. ´ TTV Borgholz - TTV Warburg 5:9. Beide Teams traten ohne ihre Nummer 1 an, wenngleich die Warburger klar favorisiert waren. Der Tabellenführer tat sich aber durchweg schwer mit den Materialspielern aus Borgholz. Die Gastgeber konnten zwischenzeitlich auf 5:6 verkürzen, doch auf das mittlere Paarkreuz der TTVer war Verlass. Bei den Warburgern punkteten Schmitz und Baumgart, Löhr und Wieners, Klaus Schmitz, Holger Baumgart (2), Frank Löhr (2) und Michael Nolte (2). Der Sieg von Michael Wieners im letzten Einzel kam nicht mehr in die Wertung. Die Borgholzer hatten Vorteile am oberen Paarkreuz durch Siege von Michael Cors (2) und Michael Disse. Desweiteren punkteten noch Disse/Otto und Michael Hanuschkiewitz. Im nächsten Heimspiel erwarten die Warburger am Samstag um 17.30 Uhr den Liga-Dritten Brakel zum Spitzenspiel. ´ TTV GW Daseburg - SV Ossendorf 4:9. Der Bezirksklassen-Absteiger kassierte die zweite Saisonniederlage gegen die weiterhin verlustpunktfreien Gäste aus Ossendorf. Nach der 3:1-Führung für die Gastgeber setzten sich die Ossendorfer durch sechs Einzelsiege in Folge vorentscheidend ab. Andreas Niggemeyer punktete doppelt am oberen Paarkreuz ebenso wie sein Sohn Meiko in der Mitte, der mit 9:0-Siegen eine makellose Bilanz aufweist. Die weiteren Punkte zum Sieg steuerten A.Niggemeyer/Meier, Alexander Bloemeke (2), Rainer Dolle und Tom Wegener bei. Auf Seiten der Daseburger spielten J.Kriwet/H.-J. Kriwet, R.Dierkes/H.Kriwet, Julian Kriwet und Hermann-Josef Kriwet erfolgreich auf.

realisiert durch evolver group