Beverungen ERC Weserbergland lädt ein zum Jubiläum

Hockey: Seit 25 Jahren gibt es in Beverungen den Eis- und Rollsportclub Weserbergland. Am Samstag steigt die große Party mit Ehrungen, Spielen der Jugend und Oldies sowie einem Hüttenabend

Beverungen (nw/um). Die Verbreitung des Eis- und Rollsports im Weserbergland war 1992 das Ziel von sieben sportbegeisterten Beverungern - in einer Region, in der Eis- und Rollhockey so verbreitet waren wie eine Pizzeria am Südpol, ein gewagtes Unternehmen. Doch sie gründeten am 17. September 1992 den Eis- und Rollsportclub Weserbergland und können nun auf erfolgreiche 25 Jahre zurückschauen. Das Jubiläum wird am Samstag, 30. September, auf dem Vereinsgelände am Weseranger in Beverungen gefeiert. "Ich komme aus Krefeld, wo schon immer Eishockey gespielt wurde. Daher kam die Idee, auch in dieser Region etwas aufzubauen", erklärt Gründungsmitglied Norbert Loepp. "In Krefeld und im Ruhrgebiet wurde auch schon lange Rollhockey gespielt, da gab es einen richtigen Ligabetrieb. Meist wurde noch mit den Discorollern gespielt, aber mit dem Aufkeimen der Rollerblades wurde es immer mehr", fügt Loepp an. Auch in Beverungen wurde dann gespielt. »Wir waren im Umkreis von 100 Kilometern die Einzigen« Schon bei der Gründung war klar, dass neben den Ligaspielen in der Dreifach-Turnhalle ein eigener Hockeyplatz das Ziel war. Im März 1994 wurde die erste Mannschaft zum Ligabetrieb gemeldet. "Sie war die erste Mannschaft der Liga, die komplett auf Rollerblades spielte. Wir waren im Umkreis von 100 Kilometern die Einzigen", erinnert sich Norbert Loepp, der seit der Gründung Vorsitzender des ERC ist. Und es ging stetig voran beim ERC. Im Jahr 1996 stieg die Mitgliederzahl auf 77 und zwei Jahre später auf über 100. Das 1. Beverunger Streethockey-Turnier fand am Hakel statt, doch der ERC wollte eine eigene Sportstätte. 3.500 Quadratmeter wurden am Weseranger für die zu bauende Außenfläche gepachtet. Und im Januar 1996 wurde das erste Beverunger Eisvergnügen dank drei Wochen Dauerfrost zum großen Erfolg. Mit Hilfe der Feuerwehr wurde die ausgeschobene 1.500 Quadratmeter große Fläche geflutet. Dank der Zuschüsse von der Bezirksregierung und des Landessportbundes stand dem Bau des Hockeyplatzes am Weseranger Ende 1998 nichts mehr im Wege. 1000 Kubikmeter Beton-Schotter wurden vom Kraftwerk gespendet. Die Firma Nolte asphaltierte die Fläche von 50-mal 30 Meter. "Die Bande haben wir in Eigenleistung erstellt und die Flutlichtbeleuchtung wurde von unserem ältesten Mitglied Jürgen Böhme gespendet", so Loepp. Vor allem die Vermarktung der Werbebande wurde zum vollen Erfolg. Die offizielle Einweihung erfolgte am 1. August 1999. Dabei wurden Franz Wilhelm und Jens Schaperdot zu Ehrenmitgliedern ernannt. Eine besondere Gaudi war das Spiel der ERC-Jugend gegen den Knobelklub BÖÖHH!!, wo jedes geschossene Tor 100 D-Mark in die Vereinskasse brachte. Der Bau der Beverunger Eisbahn wurde nun vorangetrieben. Eine 27.000 Meter lange Verrohrung wurde dafür verlegt. Betreiber der Eisbahn wurde die Kunsteisbahn Weserbergland GbR. Die Eröffnung erfolgte am 1.Dezember 2001. "Durch die Eisbahn haben wir auch beim ERC einen Auftrieb bekommen. Die Eisbahn und der ERC sind eng miteinander verbunden. Noch heute kommen durch die Eisbahn viele Kinder zum Rollhockeysport", erklärt der langjährige Vorsitzende. Durch den großen Erfolg der Eisbahn wurde eine feste Überdachung notwendig, die im Oktober 2002 realisiert wurde. Ab März 2003 fanden alle Heimspiele des ERC auf dem überdachten Hockeyplatz statt. Im Juli 2005 wurden die Umkleiden und Duschen erneuert und sportlich lief es auch gut. Die erste Herrenmannschaft wurde Zweiter in der Landesliga Westfalen. 2008 meldete der ERC zum ersten Mal zwei Mannschaften zur Förderung des Nachwuchses. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten: 2009 schaffte die erste Herrenmannschaft mit Spielern von Brakel Blitz den Aufstieg in die Regional-Liga. Aber nach zwei Jahren endete die Kooperation zwischen Beverungen und Brakel. Der ERC Weserbergland spielt jetzt in der niedersächsischen Landesliga. "Durch Einführung des Schnupper-Eishockeys in der letzten Eissaison konnte die Jugendabteilung des ERC wieder ausgebaut werden, sodass dieses Jahr wieder Freundschaftsspiele ausgetragen wurden", berichtet Loepp. Der ERC spielt nicht nur Rollhockey, sondern auch hobbymäßig im Winter Eishockey in Beverungen. Zum 25-jährigen Jubiläum hat der Vorstand sich auch ein besonders Programm ausgedacht. Am Samstag, 30. September, findet ab 14 Uhr die offizielle Begrüßung mit Ehrungen und Beamer-Show statt. Ab 15 Uhr spielt die ERC-Jugend gegen den TV Paderborn und um 16 Uhr steigt das Spiel der aktuellen Herrenmannschaft gegen die ERC-Old-Stars. "Dann wird gefeiert beim Hüttenabend in der Kufenalm bei Bier und Leckereien vom Grill. Alle Freunde des ERC sind herzlich willkommen", lädt Loepp im Namen des Eis- und Rollsportclubs Weserbergland ein.

realisiert durch evolver group