Ehrenpunkt: Hubertus Schäfer holte einen Punkt für den SV Menne II. - © Ludwig
Ehrenpunkt: Hubertus Schäfer holte einen Punkt für den SV Menne II. | © Ludwig

Warburg TuS Bad Driburg erkämpft sich Platz eins

Neuer Spitzenreiter in der Kreisliga

Holger Baumgart

Warburg. Erneuter Führungswechsel in der Kreisliga. Durch einen 9:5-Erfolg im direkten Vergleich löste die Reserve des TuS Bad Driburg den Aufsteiger TTV Borgholz wieder an der Spitze ab. Vörden, nach Minuspunkten bei einem weniger ausgetragenen Spiel eigentlich vorne, gewann deutlich gegen Mitkonkurrent Borgentreich. TTV Warburg II - SV Teutonia Ossendorf 6:9. Im Lokalderby fuhren die Ossendorfer den nächsten Erfolg ein und haben sich nun im Mittelfeld etabliert. Die Warburger indes trauerten den verpassten Chancen auf zumindest ein Unentschieden hinterher. Insbesondere die Youngster Tom Wegener (2) und Meiko Niggemeyer (1) hatten maßgeblichen Anteil am Auswärtssieg. Dazu gesellten sich noch die Punktgewinne von Andreas Niggemeyer/Meier, Andreas Niggemeyer (2), Frank Meier, Peter Thonemann und Alexander Bloemeke. Die TTVer hatten in den Doppeln durch Lisson/Gerke und Kessen/K.-H. Wieners einen guten Start, danach gelangen noch Alexander Schwadorf, Michael Wieners (2) und Karl-Heinz Wieners weitere Erfolge. TTV Borgholz - TuS Bad Driburg II 5:9. Angesichts aller drei gewonnen 5-Satz-Matches auf Seiten der Driburger wäre für den Aufsteiger durchaus ein Punktgewinn möglich gewesen. Dies zeigt auch, wie eng das Rennen in dieser Saison um die Aufstiegsplätze werden wird. Letztlich hat die Bezirksliga-Reserve die Tabellenführung durch Baumfelder/Klüppel, Holtgrewe/Meyer, Tristan Baumfelder, Stefan Klüppel, Alois Holtgrewe, Volkhard Meyer und Markus Spieker zurückerobert. Auf Seiten der Borgholzer war Spitzenspieler Stefan Zientek (2) wieder einmal der Punktegarant, auch im Doppel gemeinsam mit Michael Cors. Des weiteren kamen noch Siege durch Michael Cors und Christian Otto in den Einzeln. SV Vörden - TTC Borgentreich 9:3. Ein überraschend deutlicher Erfolg für den SV Vörden, der zwar etwas zu hoch ausgefallen, am Ende aber dennoch verdient war. Nach dem 2:1 in den Doppeln durch Ahlemeyer/Guido Grawe und Hagelüken/Gil Grawe waren die Punktgewinne durch Jürgen Ahlemeyer, Guido Grawe, Dirk Pies, Gil Grawe und Jens Hagelüken zur 7:1-Führung vorentscheidend. Guido Grawe und Dirk Pies machten den Sack durch knappe Fünf-Satz-Siege zu. Für die Orgelstädter waren Wieners/Müller, Christian Wieners und Elmar Kloidt erfolgreich. FC Bühne II - SV Menne II 9:1. Die Reserve des FC Bühne mischt durch den klaren Heimerfolg weiter mit im Aufstiegsrennen, lediglich Hubertus Schäfers sorgte für den Ehrenpunkt. Ansonsten verließen Kühner/Derenthal, Borgmeier/Behler, Höxtermann/ Klare, Lennart Kühner (2), Rainer Derenthal, Erik Borgmeier, Andreas Höxtermann und Wolfgang Klare als Sieger die Platte. Dabei weist der 16 -jährige Lennart Kühner mit 13:0-Siegen die beste Bilanz aller Kreisliga-Spieler auf. SV Bergheim IV - TTC Diemeltal 5:9. Nach zwei Niederlagen setzten sich die Sauerländer beim Drittletzten Bergheim in einem spannenden Spiel durch. Gisbert Busch, Walter Anlage und Martin Krause steuerten gemeinsam sechs Punkte durch ihre Einzelerfolge bei. Des weiteren scorten noch Oliver Seewald, Dirk Hartmann und das Doppel Krause/O. Seewald. Bei den Bergheimern waren Daniel Ammersdörfer, Felix Ahls, Ersatzmann Artem Burchanow, Ahls/Sekunde und Ammersdörfer/Schäfer, denen das Kunststück gelang, dem Spitzendoppel Busch/Anlage in drei Sätzen die erst zweite Saisonniederlage beizufügen.

realisiert durch evolver group