Optimistisch: Die Westfalenligaspielerinnen des TV Höxter (v.l.) Eva Zürker, Maike Lachenicht, Lisa Langer, Christine Menz und Ines Freimark wurden im Sommer Westfalenmeister und freuen sich nun auf schöne Spiele in der Hallenrunde. - © Inge Stegnjajic
Optimistisch: Die Westfalenligaspielerinnen des TV Höxter (v.l.) Eva Zürker, Maike Lachenicht, Lisa Langer, Christine Menz und Ines Freimark wurden im Sommer Westfalenmeister und freuen sich nun auf schöne Spiele in der Hallenrunde. | © Inge Stegnjajic

Kreis Höxter TV Höxter will den Klassenerhalt

Tennis: Die Hallen-Winterrunde beginnt am 29. Oktober

Kreis Höxter. In der Winterrunde müssen die Tennis-Vereine einige Hürden überwinden, um am Punktspielbetrieb teilnehmen zu können. Oftmals müssen weite Wege in Kauf genommen werden sowie Unkosten für Hallenmiete beglichen werden. Der TV Höxter ist der aktivste Verein. Während in der Wintersaison 2015/16 sieben Teams in der Hallensaison aufschlugen, sind nun sogar acht Teams dabei, wobei die Damen 30 des TV Höxter in der höchsten Liga starten. Westfalenliga Damen 30 In der vergangenen Winterrunde hat der TV Höxter erstmals in der Verbandsliga Damen 30 aufgeschlagen und direkt den Gruppensieg und den damit verbundene Aufstieg in die Westfalenliga geschafft. Am 29. Oktober werden die Höxteranerinnen in der Tennishalle in Stahle zum ersten Hallenspiel mit Bockum-Hövel einen starken Gegner erwarten, denn die Spielerinnen waren im Sommer in der Regionalliga aktiv...

realisiert durch evolver group