Titelträgerinnen: Kim Pietsch (M.) gewann die Vielseitigkeits-Kreismeisterschaft der Jungen Reiter und Junioren. Wiebke Kristin Schindewolf (l.) wurde mit ihrem Pferd "It's Indie" Kreismeisterin der Reiter, der Vize-Titel ging an Rabea Bösche (r.) mit "Galilea". - © Yvonne Gottschlich
Titelträgerinnen: Kim Pietsch (M.) gewann die Vielseitigkeits-Kreismeisterschaft der Jungen Reiter und Junioren. Wiebke Kristin Schindewolf (l.) wurde mit ihrem Pferd "It's Indie" Kreismeisterin der Reiter, der Vize-Titel ging an Rabea Bösche (r.) mit "Galilea". | © Yvonne Gottschlich

Herford Gastgeber gewinnt den Titel in der Vielseitigkeit

Nur geringe Resonanz auf die Kreismeisterschaften

Yvonne Gottschlich

Herford. Im Rahmen des Vielseitigkeitsturniers bei der RSG Dornberger Heide wurde neben einer Qualifikation zum Bundeschampionat auch die Kreismeisterschaft für die Herforder Teilnehmer ausgetragen. Zur kombinierten Wertung gehörten eine Dressur- und eine Springprüfung sowie der Geländeritt. Trotz nur weniger Starter aus dem Kreisgebiet waren die Gastgeber zufrieden und feiern den Titel gewinn durch Wiebke Kristin Schindewolf. Die Reiterin der RSG Dornberger Heide gewann mit dem siebenjährigen Westfalen "It's Indie" sowohl die Dressur als auch den Geländeritt und lag in der Endabrechnung klar vor der zweit-platzierten Rabea Bösche vom RV Exter. Sie gewann mit Galilea die Springprüfung vor Schindewolf und lag am Ende auf Rang zwei. Bei den Jungen Reitern und Junioren gewann Kim Pietsch vom RV Exter mit "Peggys Caspar" den Titel. Sie war in der Klasse der unter 21-Jährigen konkurrenzlos.

realisiert durch evolver group