Ehrungen: Hansi Obermowe (v.l.), Marlene Ortmann, Reinhard Tiemann, Anne-Katrin Düstersiek, Sascha Wiens, Kurt Flottmann, Carola Becker, Heinz Kleinschmidt, Markus Tschischke. - © Privat
Ehrungen: Hansi Obermowe (v.l.), Marlene Ortmann, Reinhard Tiemann, Anne-Katrin Düstersiek, Sascha Wiens, Kurt Flottmann, Carola Becker, Heinz Kleinschmidt, Markus Tschischke. | © Privat

Vlotho Reit- und Fahrverein „von Bismarck“ Exter baut einen neuen Sandplatz

Mächtigkeitsspringen im März

Vlotho. Der Reit- und Fahrvereins "von Bismarck" Exter bekommt 2018 einen neuen Sandreitplatz. Anlässlich der Jahreshauptversammlung informierte der Vorsitzende Hans-Herbert Obermowe die Mitglieder über dieses große Projekt, das auch der Zukunftssicherung des Vereins dient. Gesamtinvestitionen in Höhe einer sechsstelligen Summe sind geplant. Möglich macht dies auch der Kauf des Außengeländes der Bismarck-Reitanlage am Mergelbruch in Exter. Bisher hatte der Verein diesen Rasenplatz gepachtet. Weil sich aber immer mehr Reiter nicht mehr mit diesem Boden anfreunden können, nehmen die Exteraner nun Geld in die Hand. "Wir müssen mit der Zeit gehen. Die Reiter trainieren auf Sand und wollen ihre Turniere nur noch auf Sand bestreiten", sagte "Hansi" Obermowe, "in den zurückliegenden Jahren sind die Nennungen rückläufig gewesen und wir hoffen nun wieder auf mehr Starter." Dass die Investitionen auch mit dem konsequenten Schuldenabbau zusammenhängt, verhehlte Obermowe nicht. "Wir haben in den vergangenen 14 Jahren 200.000 Euro Verbindlichkeiten abgetragen", sagte er, "der Verein ist erstmals schuldenfrei." Bereits 2017 hatte der RFV Exter 40.000 Euro in die beiden Reithallen gesteckt. So wurde eine neue Beregnungsanlage in der großen und eine neue LED-Lichtanlage in beiden Hallen installiert. Mit ihr spart der Verein 35 Prozent der Stromkosten ein - bei erheblich hellerem Licht. Und auch der weitere Jahresbericht des Vorsitzenden war positiv. Da waren die eigenen, gut angekommenen Turniere oder der Gewinn von Jugendkreisstandarte und Kreisstandarte. Letztere hatte sich Exter zum fünfte Mal in Folge gesichert. Beim Winterturnier am ersten März-Wochenende 2018 hat der Reitverein erstmals wieder ein Mächtigkeitsspringen ausgeschrieben. Sportwart Jan Obermowe lobte in seinem Bericht die gute Zusammenarbeit der Trainer für Dressur und Springen, etwa wenn sie die Mannschaften zusammenstellen und für die Prüfungen fit machen: "Der Erfolg ist grandios und ich hoffe, dass das so bleiben wird." Bei den Wahlen wurden Geschäftsführer Reinhard Tiemann und sein Stellvertreter Sascha Wiens einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neue Jugendwartin ist Viktoria Bohlmeier, die von Theresa Husemann unterstützt wird. Geehrt wurden Carola Becker, Kurt Flottmann und Marlene Ortmann für ihre 30-jährige Mitgliedschaft. Seit 40 Jahren sind Claudia Mitschke und Heinz Kleinschmidt dabei. Und seit einem halben Jahrhundert hält die zweifache deutsche Vizemeisterin Anne-Katrin Düstersiek dem Verein die Treue.

realisiert durch evolver group