Sieger und Platzierte im Mixed: Pelipus Demmaindo und Kerstin Nagel (Mitte) gewinnen die Herforder Stadtmeisterschaften vor den Zweiten Vanessa Fischer und Nicolas Wannicke (r.) und den Dritten Meike Kassebaum und Mathias Sonneberg. - © Privat
Sieger und Platzierte im Mixed: Pelipus Demmaindo und Kerstin Nagel (Mitte) gewinnen die Herforder Stadtmeisterschaften vor den Zweiten Vanessa Fischer und Nicolas Wannicke (r.) und den Dritten Meike Kassebaum und Mathias Sonneberg. | © Privat

Herford Herforder Stadtmeister im Badminton ermittelt

Pelipus Demmaindo und Kerstin Nagel siegen im Mixed

Herford. Zum ersten Mal seit gut 25 Jahren haben wieder einmal Herforder Stadtmeisterschaften im Badminton stattgefunden. Das Turnier wurde unter den Vereinsspielern des PSV Herford, der TG Herford und des SC Herford ausgetragen. „Die Spieler und Spielerinnen sind im Ligabetrieb in der Bezirksliga, Kreisliga und Kreisklasse aktiv", sagt Torsten Berger vom Mitveranstalter PSV, „die Hobbyspieler der Vereine haben sich in diesem Jahr noch nicht getraut." Als erstes stand der Mixed-Wettbewerb an. Jedes Paar spielte in der Vorrunde fünfmal. Danach folgten Halbfinale und Finale. „Sieben Spielrunden – das hat die ganze Konzentration und Kondition der Teilnehmer gefordert", sagt Berger. Am Ende der Hinrunde führten Mathias Sonneberg und Meike Kassebaum (beide PSV) mit fünf Siegen, doch im Halbfinale kassierten die beiden ihre erste Niederlage, so dass schließlich nur Platz drei heraussprang. Dafür zogen die beiden PSV’ler Pelipus Demmaindo und Kerstin Nagel ins Finale ein, das sie gegen Nicolas Wannicke und Vanessa Fischer (PSV/ TGH) gewannen. Im Herren- und Damendoppel wurden jeweils sechs Spiele ausgetragen. Bei den Damen setzte sich das Bezirksliga-Doppel Meike Kassebaum und Kerstin Nagel (beide PSV) klar durch. Bei den Herren gewannen im Finale mit Nicolas Wannicke und David Nagel zwei jüngere PSV-Akteure gegen die beiden PSV-Routiniers Erich Nagel und Pelipus Demmaindo. Mit ihrem Sieg im kleinen Finale sicherten Stefan Hartmann und Thomas Breer für die TG Herford einen Treppchenplatz. Insgesamt kamen die Stadtmeisterschaften bei allen Beteiligten gut an. „2018 wird es definitiv eine Wiederholung geben", sagt Torsten Berger. Womöglich wird dann auch oder nur im Einzel gespielt. Ergebnisse: Mixed: 1. Pelipus Demmaindo und Kerstin Nagel (PSV Herford); 2. Nicolas Wannicke und Vanessa Fischer (PSV/TG Herford); 3. Mathias Sonneberg und Meike Kassebaum(PSV); 4. David Nagel und Carla Kirsten (PSV); 5. Erich Nagel und Simone Schulte (PSV); 6. Daniel Kressmann und Chomphoo Eikmeier (PSV); 7. Thomas Breer und Adelina Meyer (TGH/PSV); 8. Stefan Hartmann und Julia Heibrock (TGH/PSV); 9. Luca Jasinski und Julia Tiemann (TGH); 10. Yannick Möllering und Janine Kettler (TGH); 11. Volker Walkenhorst und Nadja Mester (TGH); 12. Felix Hirn und Nicola Schröder (SC Herford). Damen-Doppel:1. Meike Kassebaum und Kerstin Nagel (PSV); 2. Carla Kirsten und Chomphoo Eikmeier (PSV); 3. Jessica Berger und Julia Schulze (PSV); 4. Janine Kettler und Adelina Meyer (TGH/PSV); 5. Nadine Adolf und Julia Tiemann (TGH). Herren-Doppel: 1. Nicolas Wannicke und David Nagel (PSV); 2. Erich Nagel und Pelipus Demmaindo (PSV); 3. Stefan Hartmann und Thomas Breer (TGH); 4. Daniel Kressmann und Christopher Windus (PSV); 5. Stephan Düsterhöft und Mathias Sonneberg (PSV); 6. Yannick Möllering und Luca Jasinski (TGH); 7. Sören Schugart und Artur Kravchenko (TGH); 8. Volker Walkenhorst und Alex Friedenberg (TGH); 9. Max Wather und Maurice Schwarz (TGH); 10. Oliver-Marc Oberhaus und Andreas Gösling (TGH).

realisiert durch evolver group