Siegerehrung im Bockschatz-Pokal: Günter Lücking (r.) ehrt Sieger Pascal Sievering (M.). Die Zweitplatzierte Anna Gries (l.) und Tina Cording als Dritte wurden ebenfalls ausgezeichnet. - © Yvonne Gottschlich
Siegerehrung im Bockschatz-Pokal: Günter Lücking (r.) ehrt Sieger Pascal Sievering (M.). Die Zweitplatzierte Anna Gries (l.) und Tina Cording als Dritte wurden ebenfalls ausgezeichnet. | © Yvonne Gottschlich

Vlotho RV "Fridericus Rex" Valdorf richtet die Kreismeisterschaft im Reiten aus

Die Herforderin Pia Mahnecke sichert sich gleich zwei Titelgewinne

Yvonne Gottschlich

Vlotho. Spannender Sport, gute Bedingungen und Super-Stimmung - ein rundum gelungenes Kreismeisterschaftswochenende liegt hinter dem Reitverein "Fridericus Rex" Valdorf. "Obwohl wir am Sonntag nur die Wettkämpfe um die Kreismeisterschaft ausgetragen haben, war sehr viel Publikum da", freute sich Christof Lücking vom Orgateam der Gastgeber. Jobst-Hermann Schnasse, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Herford, war ebenfalls sehr zufrieden: "Es war sehr stimmungsvoll und auch das Niveau war hervorragend", stellte er fest. Besonders groß war der Jubel bei den Fans und Reitern aus Exter: Die Mannschaft des Reitvereins "von Bismarck" sicherte sich erneut den Gewinn der Kreisstandarte (wir berichteten bereits). "Das ist nicht selbstverständlich, dass wir die Standarte wieder verteidigt haben", sagte Exters Sportwart Jan Obermowe. "Wir haben aber fleißig und konsequent trainiert, besonders in der Dressur. Wir sind ja eigentlich eher Springreiter, aber in der Dressur haben wir mittlerweile auch ein richtig gutes Team zusammen", freute er sich über die Mannschaftsleistung. Zwei Einzeltitel gingen ebenfalls nach Exter. »Hier haben wir ein sehr vielseitiges Talent« In der Dressur waren 13 Mannschaften gemeldet, im Springen gingen elf Teams an den Start. In der Dressur belegten die Exteraner nach zwei Prüfungen den ersten Platz vor den Teams aus Wallenbrück und Bünde. Im Mannschaftsspringen blieb das Team aus Valdorf fehlerfrei und gewann vor Herford und Exter. Entscheidend war jedoch die kombinierte Wertung aus Springen und Dressur, hier lag Exter klar vorne - und feierte ausgelassen. Gemeinsam auf Rang zwei landeten nach den spannenden Prüfungen die Mannschaften des Reitvereins "Graf Haeseler" Wallenbrück und "Fridericus Rex" Valdorf. Ein Sonderlob verteilte Jobst-Hermann Schnasse an die zweifache Kreismeisterin Pia Mahnecke vom Reitverein "von Lützow" Herford. Sie gewann mit ihrem Pferd Anaconda das Springen auf L-Ebene vor Peer Schillinger (Herford) und Louis-Fynn Tschischke (Exter). Mit Na Belle belegte Mahnecke auch in der Dressur auf L-Ebene den ersten Platz. Hier lag sie in beiden Wertungsprüfungen vorne. Rang zwei ging an Mette Schön (Schwarzenmoor), die sich zweimal hinter Mahnecke platzierte. Rang drei sicherte sich Lea Marie Urban (Wallenbrück). "Das ist schon besonders, dass Pia Mahnecke in beiden Disziplinen ganz vorne liegt. Viele spezialisieren sich sehr früh, aber hier haben wir wirklich ein sehr vielseitiges Talent", betonte der Kreisvorsitzende. Neue Kreismeisterin im Springen auf L-Ebene wurde Vanessa Timmert (Exter) vor Tina Cording und Mirja Tadajewski (beide Valdorf). Die Exteraner durften bei der Siegerehrung der Dressur auf L-Ebene wieder jubeln: Corinna Kraft gewann mit Donna Medici den Titel vor Beatrix Geller (Diebrock) und Catarina Isaak-Noel (Wallenbrück). Den Titel in der Dressur auf M-Ebene sicherte sich Anna Lena Gorisch (RG Am Osterfeld Löhne) mit Filius Bonacci. Sie gewann beide Wertungsprüfungen und somit den Titel vor Sonja Veerkamp-Rabbermann (Bünde) und Andrea Siebel-Schön (Schwarzenmoor). Einen Heimsieg feierte Sabine Flörkemeier mit Cloncoose Luxor im Springen auf L-Ebene. Mit zwei fehlerfreien Ritten gewann sie die Wertungsprüfungen vor Lisa Fischerbrock (Herford) und Franziska Kristic (Exter). Am Dienstag steht in Valdorf der letzte Teil des Turniers an. In der Zeiteinteilung stehen ab 9 Uhr Stil-Springprüfungen der Klasse L und M* sowie zwei Springprüfungen der Klasse M**. Der sportliche Höhepunkt ist die Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde ab 15.30 Uhr. Hierfür haben neben Lokalmatadorin Sabine Flörkemeier auch der Stall Brinkmann, Felix Hassmann und Titelverteidiger Frank Plock gemeldet.

realisiert durch evolver group