Starke Mannschaft: Ulrich Ratsch (v. l.), Cord Eickmeyer, Joachim Liebig, Stefan Nolte, Marcus Marcus, Oliver Völkner, Jamie Hodgson, Guido Mertens, Stefan Fromme, Michael Striewe und Thorsten Schäfers erreichten die Bronzemedaille bei den Deutschen Teammeisterschaften. - © Foto: privat
Starke Mannschaft: Ulrich Ratsch (v. l.), Cord Eickmeyer, Joachim Liebig, Stefan Nolte, Marcus Marcus, Oliver Völkner, Jamie Hodgson, Guido Mertens, Stefan Fromme, Michael Striewe und Thorsten Schäfers erreichten die Bronzemedaille bei den Deutschen Teammeisterschaften. | © Foto: privat

Kevelar Ein Herforder gewinnt mit der Startgemeinschaft Bronze

Leichtathletik: Ostwestfälisch-lippisches Team überzeugt bei Deutscher Teammeisterschaft. Jamie Hodgson sammelt über 100 Meter wichtige Punkte für seine Mannschaft

Sehr zufrieden und mit einer Bronzemedaille dekoriert kamen Jamie Hodgson (TG Herford) und seine M-40-Teamkollegen der Startgemeinschaft OWL aus Kevelar am Niederrhein von den Deutschen Teammeisterschaften der Senioren zurück. Für diesen Wettbewerb hatte sich das Team zuvor als eine von sechs Mannschaften qualifiziert. Die Ostwestfalen zeigten einen starken Wettkampf und verbesserten sich im Vergleich zur Qualifikation um mehr als 300 Punkte. Im Endergebnis wurde das Team mit 9.514 Zählern und der Bronzemedaille belohnt. Zu Silber fehlten lediglich 90 Punkte. Die ersten Schreckensmeldungen gab es aber schon vor der ersten Disziplin: TGH-Sportler Peter Sjoerds konnte wegen einer Rückenverletzung das Team nicht wie gewohnt als sicherer Punktelieferant in den Würfen unterstützen. Stefan Fromme (800 Meter) stand im Stau und schaffte es nicht rechtzeitig zum Start. Aufregung auch bei Stefan Nolte (Kugel), der auf dem Weg zum Wettkampf eine Panne hatte. Da zahlte es sich aus, gleich drei starke Athleten in den Disziplinen dabei zu haben. Die beiden verbliebenen Athleten über 800 Meter der Startgemeinschaft, Cord Eickmeyer und Oliver Völkner, liefen ein beherztes Rennen. Eickmeyer erzielte mit 2:10,57 Minuten sogar die schnellste Zeit in dieser Disziplin. Im folgenden Hochsprung schafften Guido Mertens (1,60), Ulrich Ratsch (1,65) und Thorsten Schäfers (1,65 Meter) gute Höhen. Die Sprünge über 1,70 Meter wurden jeweils nur knapp gerissen. Mit der Kugel ging es weiter. Stefan Fromme schaffte es doch noch rechtzeitig und sammelte zusammen mit Michael Striewe und Thorsten Schäfers und Stößen um die 11 Meter weitere wichtige Punkte. Über 100 Meter lieferten Jamie Hodgson (12,32) und Joachim Liebig (12,61 Sekunden) die erhofften Punkte. Stefan Fromme und Marcus Biel spielen ihre Routine über 3.000 Meter aus und waren mit 9:54,17 und 9:54,70 Minuten vorn dabei. Der nunmehr erreichte dritte Platz wurde in den verbleibenden Disziplinen Weitsprung von Ulrich Ratsch und Joachim Liebig sowie Diskuswurf mit Stefan Nolte, Thorsten Schäfers und Michael Striewe gehalten. Die abschließende Staffel der Startgemeinschaft in der Besetzung Hodgson, Ratsch, Liebig, Schäfers zeigte einen starken Lauf mit nahezu perfekten Wechseln und kam in hervorragenden 48,48 Sekunden ins Ziel. Damit stand fest, dass das Team den dritten Platz erzielt hatte. Bei der Siegerehrung war der Jubel groß, der erhoffte Platz auf dem Treppchen wurde für die StG Ostwestfalen-Lippe mit Rang drei Wirklichkeit. Lediglich die LG Kindelsberg sowie die StG Würzburg sammelten noch mehr Punkte.

realisiert durch evolver group