Ulm/Herford Staffel der Startgemeinschaft OWL landet auf Rang sieben

Ulm/Herford. Mit einem starken siebten Platz über die 4 x 100 Meter ist die U20-Staffel der Startgemeinschaft OWL, der auch die TG Herford angehört, von den Deutsche Jugendmeisterschaften in Ulm zurückgekehrt. Justus Stahlberg, Fynn Hülsiggensen, Moritz Dierks und Silas Kiete waren 43,83 Sekunden unterwegs. Dieser Erfolg erfreute die Verantwortlichen der beteiligten Vereine - außer der TGH noch die LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen und LG Lippe Süd - umso mehr, als die Teilnahme im Vorfeld unter keinem guten Stern zu stehen schien. So laborierte nicht nur Mehrkämpfer Fynn Hülsiggensen seit einiger Zeit an einer Hüft- und Ellenbogenverletzung, in Robin Harland von der TG Herford musste auch noch der schnellster Sprinter der Staffel seine Teilnahme kurzfristig verletzungsbedingt absagen. Und die vorgesehenen Ersatzläufer Malik Diakite und Dominik Golin waren ebenfalls nicht einsatzbereit. So musste in Silas Kriete ein weiterer Läufer nachgemeldet werden. Zehnkämpfer Fynn Hülsiggensen (LG Lage-Dettmold-Bad Salzuflen) verzichtete für den Staffelerfolg sogar auf seine Einzelstarts über 100 Meter Hürden und beim Speerwerfen. An den beiden Wettkampftagen rissen die Hiobsbotschaften für die ostwestfälisch-lippische Startgemeinschaft dann auch nicht ab. So konnten Justus Stahlberg und Moritz Dierks nur durch die Unterstützung der Verbandsphysiotherapeuten so weit fit gemacht werden, dass sie den Vorlauf und das Finale bestreiten konnten. "Alle haben die Zähne zusammengebissen und somit denn Erfolg für die Staffel gesichert", sagt Ralf Schachtsiek von der TG Herford zufrieden.

realisiert durch evolver group