Die Stunde des Erfolg: Die Spenger Mannschaft vor dem Endspiel um die Deutsche Amateur-Pokalmeisterschaft in Hamburg. - © Claudia Emrich
Die Stunde des Erfolg: Die Spenger Mannschaft vor dem Endspiel um die Deutsche Amateur-Pokalmeisterschaft in Hamburg. | © Claudia Emrich

Spenge Handball-Pokalspiel ist restlos ausverkauft

Dirk Kröger

Spenge. Nichts geht mehr: Die Spiele der ersten DHB-Pokalrunde, die der TuS Spenge am Wochenende 19./20. August ausrichtet, sind restlos ausverkauft. "Wir hätten die doppelte Menge an Karten verkaufen können", sagt der Vereinsvorsitzende Horst Brinkmann, wobei natürlich vor allem die Partie zwischen Gastgeber Spenge und dem THW Kiel auf besonderes Interesse stößt. Verkauft wurden genau 546 Sitz- und 325 Stehplatzkarten. Dazu kommen die Spieler und Offiziellen der vier beteiligten Mannschaften, womit rund 1.000 Menschen in der Spenger Sporthalle sein werden. "Das ist mit der Handball-Bundesliga so abgestimmt", erklärte Brinkmann. Eigentlich heißt es in den Pokal-Statuten, dass die Sporthalle für den DHB-Pokal zumindest 1.000 Zuschauer fassen können muss. Am Samstag ab 12 Uhr nimmt die Spenger Oberligamannschaft an einem Turnier in Barnstorf bei Vechta teil. Die Spenger treffen dann auf den gastgebenden Oberligisten HSG Barnstorf-Diepholz und spielen unmittelbar danach gegen den TV Neerstedt, der wie Barnstorf in der Oberliga Nordsee beheimatet ist.

realisiert durch evolver group