Vorfreude auf den Triathlon: Bernd Sielemann (hinten v.l., Sparkasse), Guido Niedeck, Martin Wellner (Sparkasse), Björn Schrader, Andreas Kiso; Olaf Simon (vorne v.l.), Monika Brandt-Weiß, Gabi Obernolte, Cornelia Rimpler, Andreas Obernolte (Volksbank) und Stephan Kalisch. - © Yvonne Gottschlich
Vorfreude auf den Triathlon: Bernd Sielemann (hinten v.l., Sparkasse), Guido Niedeck, Martin Wellner (Sparkasse), Björn Schrader, Andreas Kiso; Olaf Simon (vorne v.l.), Monika Brandt-Weiß, Gabi Obernolte, Cornelia Rimpler, Andreas Obernolte (Volksbank) und Stephan Kalisch. | © Yvonne Gottschlich

Vlotho Der Triathlon in Exter steht im Zeichen von noch mehr Sicherheit

Zur 29. Auflage des Exteraner Triathlons rechnet der Veranstalter SG Einigkeit mit 500 Teilnehmern. Auch Vorjahressiegerin und WM-Starterin Jasmin Brammert ist dabei

Yvonne Gottschlich

Vlotho. Die 29. Auflage des Exteraner Triathlons wirft seine Schatten voraus. Der diesjährige Wettkampf findet am Samstag, 26. August, rund um Exter statt. Die SG Einigkeit Exter ist seit Wochen mit der Vorbereitung beschäftigt. Um 12 Uhr beginnt am letzten Augustsamstag der erste Wettkampf im Freibad Valdorf. Nach der Radstrecke geht es auf die Laufrunde, das Ziel ist der Sportplatz in Exter. „Die Strecke hat sich bewährt", sagt Monika Brandt-Weiß vom Orga-Team. Gewappnet sind die Veranstalter für rund 500 Teilnehmer. „Wir haben aber noch Luft für zehn bis 15 Prozent mehr, dann würden die Startgruppen etwas größer", sagt Andreas Kiso. Froh sind die Gastgeber, dass Vorjahressiegerin und WM-Teilnehmerin Jasmin Brammert wieder gemeldet hat. Am 9. September startet die Herforderin in den USA bei den Ironman-Weltmeisterschaften. In Exter wird sie vorher noch einmal ihre Form testen. Wie immer wird es auch eine Wertung für die Stadtmeisterschaft geben. „Auch hier haben die Titelverteidiger schon gemeldet: Santje Brock und Maik Hanau sind wieder dabei", so Brandt-Weiß. „Zwei Drittel der Startplätze für die Kurzdistanz sind bereits gebucht. Das freut uns natürlich", sagt Kiso. Viele Teilnehmer aus Exter werden indes bei den Schülerstaffeln dabei sein. „Dafür bieten Christian und Henrik Terholsen wieder ein extra Schwimm-training an, damit sich alle gut vorbereiten können", sagt Brandt-Weiß. Außerdem wird die Radstrecke am 17. August gemeinsam mit Interessierten abgefahren. Firmenstaffeln sind in Exter zum zweiten Mal geplant. „Wir prämieren die teilnehmerstärkste Firma und die schnellste Firmenstaffel. Wir hoffen hier natürlich auf viele Gesundheitssportler. Bei den Staffeln ist immer viel los", so Monika Brandt-Weiß. Großen Wert wird seitens des Veranstalters auf die Absicherung der Fahrrad- und Laufstrecke durch viele Helfer am Straßenrand gelegt. „Hier haben wir noch einmal mehr Leute abgestellt. So wird jede Schülerstaffel mit zwei Begleitfahrzeugen betreut. Eins fährt vorne, eins hinten, so dass sich niemand mehr verfahren kann", betont Brandt-Weiß, „die Straßen sind ja nicht gesperrt, wir müssen also vorsichtig sein." Direkt nach den einzelnen Wettkämpfen folgt die Siegerehrung mit Preisen und Pokalen. Das Rahmenprogramm am Sportplatz wird etwas kleiner gehalten als bisher. Wie immer gibt es Verpflegung und Massagen für die Sportler. „Und dann planen wir für die 30. Auflage etwas größer", schaut Brandt-Weiß voraus. Anmeldung sind bis zum 19. August im Internet möglich: www.exter-triathlon.de

realisiert durch evolver group