Kreis Herford Herforder Tennis Herren stehen vor erstem Heimspiel

TC Herford tritt gegen Herne in Bestbesetzung an. Damen 30 aus Hiddenhausen spielen ohne ihre Mannschaftsführerin

Kreis Herford. Bereits der dritte Spieltag steht für die auf Verbandsebene aktiven Tennismannschaften an diesem Wochenende an. Dabei genießt das 1. Herrenteam des TC Herford am Sonntag ab 10 Uhr Heimrecht gegen den TC Grün-Weiß Herne. Nach dem deutlichen 8:1-Auswärtssieg in Münster möchte es nun nachlegen. Gegenüber der Aufstellung in Münster wird sich der TCH noch einmal verstärken, denn mit dem Belgier Jonas Merckx und dem Niederländer Alban Meuffels an Position eins und zwei kann er in Bestbesetzung antreten. Daher ist ein Sieg "Pflicht". Herne könnte ebenfalls mit zwei Ausländern antreten, hat allerdings schon eine Niederlage gegen Bochum kassiert und ist an den verbleibenden Positionen schlechter besetzt. Daher ist der TC klarer Favorit. Reisen müssen die TCH-Damen, die in der Verbandsliga bei TC Deuten II antreten. Der Gastgeber musste bislang zwei Niederlagen hinnehmen und gilt als schlagbar. Eine Reihe von Heimspielen steht für die auf Verbandsebene spielenden Altersklassenteams an. So erwarten die Damen 30 des TC Hiddenhausen in der Verbandsliga am Samstag 13 Uhr den TC Rot-Weiß Salzkotten - beide Kontrahenten trugen bislang jeweils ein Spiel aus und gewannen. Hiddenhausen muss allerdings auf Mannschaftsführerin Isabel Panföder verzichten, die im Urlaub ist. Vor Heimspielen stehen zudem die Damen 40 und 60 sowie die Herren 55 des TC Herford und die Herren 50 der TSG Herford.

realisiert durch evolver group