Stark gespielt: Sarah Böversen (M.) setzte sich mit den B-Mädchen des Herforder SV gleich 4:0 gegen Iserlohn durch. Nun darf die Mannschaft auf den Aufstieg in die Bundesliga hoffen. - © Foto: Yvonne Gottschlich||
Stark gespielt: Sarah Böversen (M.) setzte sich mit den B-Mädchen des Herforder SV gleich 4:0 gegen Iserlohn durch. Nun darf die Mannschaft auf den Aufstieg in die Bundesliga hoffen. | © Foto: Yvonne Gottschlich||

Kreis Herford Die Bundesliga rückt näher

Nachwuchsfußball: B-Mädchen des Herforder SV schlagen Iserlohn im Spitzenspiel 4:0. A-Jugend des SC Herford gewinnt Ortskampf gegen Herringhausen noch deutlicher

Dirk Kröger

Kreis Herford. Die B-Mädchen des Herforder SV Borussia Friedenstal stehen vor dem Sprung in die Fußball-Bundesliga. Sie gewannen als Tabellenführer der Regionalliga das Spitzenspiel gegen den Rangzweiten FC Iserlohn in der Höhe überraschend 4:0. Im Ortskampf der A-Jugend-Bezirksliga gab es den erwarteten Favoritensieg für den SC Herford. B-MÄDCHEN- REGIONALLIGA: ´ Herforder SV - FC Iserlohn 4:0 (1:0). "Das war ein Top-Spiel von uns", freute sich HSV-Trainer Max Grove, der die Einstellung seiner Mannschaft lobte und sich zudem darüber freute, dass nach dem 1:3 im Hinspiel auch der möglicherweise direkte Vergleich mit Iserlohn gewonnen wurde. Zoi Mavroudi sorgte in der 24. Minute für die Führung, die unmittelbar nach der Pause durch ein Eigentor (44.) ausgebaut wurde. Erneut Mavroudi sorgte mit dem 3:0 in der 54. Minute für die Vorentscheidung, ehe Iserlohn Druck machte, Lara Sophie Richts per Konter aber für den Endstand sorgte. "Das war auch in der Höhe verdient", stellte Grove fest. Sein Team hat jetzt den Bundesliga-Aufstieg fest im Visier, der Verein hat die entsprechenden Bewerbungsunterlagen bereits eingereicht. A-JUGEND-BEZIRKSLIGA: ´ SC Herford - SG FA Herringhausen-Eickum 6:0 (2:0). Die favorisierten Herforder taten sich in der ersten Halbzeit gegen den punktlosen Tabellenletzten nach einer langen Spielpause zuvor noch etwas schwer, dominierten danach aber das Spiel klar. Die Tore erzielten Nico Schneider (12., Foulelfmeter), Gabrijel Blagojevic (45. und 73.), Berzan Bayman (53.), Julius Weinert (68.) und Jonas Saibert (90.+1). "Am Ende hätten wir höher gewinnen können", befand Trainer Nektarios Krikos. D-JUGEND-BEZIRKSLIGA: ´ Spvg. Brakel - SG FA Herringhausen-Eickum 0:0. Die erste Halbzeit der Partie litt unter starkem Wind und Nieselregen. Am Ende hatten die Gäste einige gute Chancen, verpassten die aber ebenso wie den möglichen Sieg.

realisiert durch evolver group