Gepunktet: Fabian Wippermann holt für den TTC Enger II drei Zähler. Doch für einen Gesamtsieg reicht es nicht. - © Eva-Lotte Heine
Gepunktet: Fabian Wippermann holt für den TTC Enger II drei Zähler. Doch für einen Gesamtsieg reicht es nicht. | © Eva-Lotte Heine

Kreis Herford Tischtennis: TV Elverdissen kann doch noch gewinnen

Abstiegsbedrohter TVE siegt nach sieben Pleiten in Folge überraschend in Bielefeld

Stefan Hageböke

Kreis Herford. Bereits eine Woche früher als geplant hat der TuS Bardüttingdorf II durch seinen 9:5-Heimerfolg über die Zweitvertretung des TuS Bexterhagen die Hinrunde in der Tischtennis-Bezirksliga beendet. Die Zwischenbilanz mit 13:9 Punkten entspricht beim derzeitigen Rangdritten den Erwartungen. Sehr unterschiedlich verliefen die beiden Heimauftritte der beiden Bezirksklassen-Zweitplatzierten TTSG Löhne-Schweicheln und TTC Enger II. Bezirksliga TuS Bardüttingdorf II - TuS Bexterhagen II 9:5. "Es lief besser als erwartet. Jetzt fehlen uns nur noch drei Punkte zum Klassenerhalt", verweist der an der Brett eins und mit Alexander Kratzsch im Doppel jeweils punktende Spitzenspieler Thorsten Tiemann auf das unverändert gültige Minimalziel in Anspielung auf die häufigen Personalengpässe sowie der im ersten Saisonspiel erlittenen kampflosen Niederlage wegen einer falschen Doppelaufstellung. Tiemann avancierte in der Hinrunde mit 18 gewonnenen Einzeln aus 22 Duellen sowie auch im Doppel (Gesamtbilanz 12:2) wiederholt zum unangefochtenen Leistungsträger der TuS-Reserve. Der Fehlstart in den Doppeln gegen die nun an vierter Stelle stehenden Bexterhäger wurde an den Brettern drei bis fünf gedreht. Hier blieben der Matchball abwehrende Alexander Beel (2), Kai Horstmann (2) und Jörg Schwarz (2) ungeschlagen. An zweiter Position schlug Kratzsch seinen Widersacher Marcus Winkelhues. Bezirksklasse, Gruppe 1 TTSG Löhne-Schweicheln - TuS Lohe 9:3. Der dank eines tadellosen ersten Einzeldurchgangs bereits mit 8:1 vorn liegende Tabellenzweite untermauerte gegen den benachbarten Aufsteiger seinen Favoritenstatus. Zu Beginn erwirtschafteten Björn Dahme/Karsten Höltkemeier und Johannes Viermann/Marc Wronka einen Vorsprung, den Tobias Herken, Dahme, Höltkemeier (2), Viermann, Wronka sowie Ersatzspieler Hueseyin Erel routiniert zum Gesamtsieg erweiterten. TTG Windheim-Neuen-knick - TuS Hücker-Aschen 9:4. Eine nicht unbedingt einkalkulierte Lektion erhielt der TuS vom Petershäger Kellerkind, durch die er nun selbst wieder mit der Abstiegszone in Kontakt geraten ist. Nach dem 0:5-Anfangsrückstand bewiesen Kai-Ortwin Evers, Michael Schweble, Benjamin Krause und Peter Döblitz zumindest ein zeitweiliges Aufbäumen. Bezirksklasse, Gruppe 2 VfB Fichte Bielefeld - TV Elverdissen 5:9. Nach sieben Niederlagen in Folge gab der TVE endlich wieder ein Lebenszeichen von sich. Den Rückstand in den Doppeln (nur Markus Graminsky/Christoph Kampe gewannen) wandelten Graminsky, Daniel Grevenhorst (2), Lars Holwas (2), Kampe sowie der mehrere Matchbälle meisternde Harry Marx (2) zum ersten und damit umjubelten Auswärtssieg. TTC Enger II - Post SV Gütersloh 6:9. Der Rangzweite kassierte nach sieben ungeschlagenen Partien in Serie überraschend seine erste Heimpleite. "Es lief einfach nicht. Meine Teamkollegen haben bereits spekuliert, dass ich vielleicht hätte besser verlieren sollen, damit dafür die Mannschaft gewinnt", sagte der der am vierten Brett zweifach sowie mit Michael Falke im Doppel auftrumpfende Fabian Wippermann lachend und spielte damit auf die bisherige Punktverteilung in Spielen gegen Gegner aus dem Kreis Gütersloh an. Einer der Knackpunkte war das 2:3 der in ihren ersten sechs Doppel stets siegreichen Manuel Hilgenböcker/Daniel Fröhlich. Die danach erkämpften weiteren Zähler durch Frank Gizinski, Fröhlich und Falke reichten für die Engeraner nicht mehr zur Trendwende.

realisiert durch evolver group