Daheim läuft es besser: Im kleinen Felde gab es für den Herforder EV bislang in allen Meisterschaftsspielen Punkte. Jetzt ging die Mannschaft erstmals leer aus. - © Yvonne Gottschlich
Daheim läuft es besser: Im kleinen Felde gab es für den Herforder EV bislang in allen Meisterschaftsspielen Punkte. Jetzt ging die Mannschaft erstmals leer aus. | © Yvonne Gottschlich

Lauterbach Herforder EV kassiert auswärts Niederlage

Zum ersten Mal gibt es gar keinen Punkt

Lauterbach. Mit breiter Brust, aber ohne Killian Hutt, für dessen Verletzung die endgültige Diagnose noch aussteht, machte sich Eishockey-Regionalligist Herforder EV auf den Weg nach Lauterbach, um zu versuchen, den dort heimischen Luchsen den einen oder anderen Punkt abzunehmen. Doch bereits nach dem ersten Drittel war das Spiel entschieden. Mit 4:1 wurde die Mannschaft von Jeff Job in den ersten 20 Minuten von den Gastgebern überrannt und fand danach nicht mehr ins Spiel zurück. Am Ende mussten sie vor knapp 400 Zuschauern eine deutliche 2:6- Niederlage gegen einen Gegner hinnehmen, der an diesem Abend einfach stärker war. Die Ice Dragons waren noch nicht ganz aus dem Bus ausgestiegen, da stand es bereits 1:0 für die Gastgeber...

realisiert durch evolver group