CVJM Rödinghausen Trainer Pascal Vette - © NW
CVJM Rödinghausen Trainer Pascal Vette | © NW

Rödinghausen CVJM Rödinghausen rettet nach langer Führung das Remis

Handball-Verbandsliga: Der CVJM Rödinghausen rettet ein 28:28 bei der Spvg. Steinhagen

Björn Kenter

Rödinghausen. 8:1 nach zehn Minuten, 21:16 nach 41 Minuten - Handball-Verbandsligist CVJM Rödinghausen befand sich bei der Spvg. Steinhagen lange auf der Siegerstraße, musste sich am Ende jedoch mit einem 28:28 (15:12)-Unentschieden begnügen. "Das ist ein Punkt, mit dem wir leben können", stellte Trainer Pascal Vette fest. Die Gäste lagen kurz vor dem Ende nämlich 26:28 zurück, ehe Alexander Deuker verkürzte und Lukas Reese per Siebenmeter fünf Sekunden vor dem Ende ausglich. Zu diesem Zeitpunkt war der CVJM schon auf offene Manndeckung übergegangen. Dass es nicht zum Sieg reichte, war vor allem einer schwachen Wurfausbeute in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs zuzuschreiben. "Wir fangen richtig gut an, während Steinhagen überhaupt nicht ins Spiel kommt", so Vette. Der Trainer musste dann aber mit ansehen, wie seine Jungs allmählich unkonzentriert wurden und vier Gegenstöße hintereinander vergaben. So ging es nur mit drei Toren Differenz in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt führten die Gäste 21:16, ehe Steinhagen binnen vier Minuten ausglich und in der 55. Minute erstmalig in Führung ging. "Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen war das dieses Mal aber kein konditionelles Problem, sondern eher Kopfsache", so Vette.

realisiert durch evolver group