Zeigten beim Saisonstart ordentliche Leistungen: Die Regionalliga-Turnerinnen des BTW Bünde mit Reese Dinter (oben v. l.), Melissa Frisen und Julie Tiemeier sowie Amy Joy Diekmann (unten v. l.), Magdalena Gippert, Nina Wormuth, Merle Müssemann und Naile Tam. - © privat
Zeigten beim Saisonstart ordentliche Leistungen: Die Regionalliga-Turnerinnen des BTW Bünde mit Reese Dinter (oben v. l.), Melissa Frisen und Julie Tiemeier sowie Amy Joy Diekmann (unten v. l.), Magdalena Gippert, Nina Wormuth, Merle Müssemann und Naile Tam. | © privat

Bünde Bünder Turnerinnen treffen auf starke Konkurrenz

Kunstturnen: Beim ersten Wettkampftag der Regionalliga Nord in Bielefeld geht der BTW mit sieben Turnerinnen an den Start

Bünde/Bielefeld (tma). Dem Trainerstab der Kunstturnerinnen des BTW Bünde war schon vor dem ersten Wettkampftag klar, dass es dieses Jahr eine große Konkurrenz in der Regionalliga Nord geben wird. Die sportlichen Widersacher sind die TuG Leipzig, das Turn-Team Kieha-Group Lüneburg, der SV Halle und der TSV Kronshagen. Jetzt traf man am ersten Wettkampftag in Bielefeld aufeinander. Seitens des BTW turnte Amy Joy Diekmann an drei Geräten. Ihr bestes Gerät war Sprung, wo sie sich über 11,80 Punkte freuen konnte. Reese Dinter turnte ebenfalls an drei Geräten, auch ihr bestes Gerät war der Sprung. Melissa Friesen war die einzige Turnerin, die vom BTW-Team als Vierkämpferin unterwegs war. Sie turnte einen schönen Wettkampf mit neuer Bodenübung. Magdalena Gippert zeigte ebenfalls eine schöne Bodenübung. „Beim Barren klappte das Flugelement gut und sie hatte trotz eines nicht ganz geglückten Abgangs eine Zehner-Wertung“, berichtet Simone Tam vom BTW Bünde. Merle Müssemann stand ihren Sprung sehr gut und bekam eine Zwölfer- Wertung. Die 17-Jährige zeigte ebenfalls eine schöne und neue Bodenübung. Julie Tiemeier turnte das erste Mal auf diesem Niveau. Am Barren turnte sie bis auf einen leicht verpatzen Abgang eine schöne Übung. Nina Wormuth vertrat die Mannschaft an drei Geräten und bot durchweg saubere Übungen. „Insgesamt hatten die Mädchen viel Spaß und waren zufrieden“, sagt Simone Tam. Trotz der guten Leistungen finden sich die jungen Sportlerinnen von BTW-Cheftrainerin Marion Bohlmeier nach dem ersten Wettkampftag mit 0:10 Punkten nur auf den sechsten und letzten Platz der Tabelle der Regionalliga Nord wieder. Doch schon bald ist eine Verbesserung in der Tabelle möglich. Das Turnteam des BTW Bünde freut sich auf den nächsten Wettkampf, der am Sonntag, 15. Oktober, um 12 Uhr in der eigenen BTW-Halle stattfindet. Einen Tag vorher findet ab 10.30 Uhr an gleicher Stelle der westfälische Nachwuchswettkampf statt.

realisiert durch evolver group