Der Weg wird freigeblockt: Björn Ebert, Lukas Mailänder (verdeckt) und Ben Schmidtpott ermöglichen den erfolgreichen Torwurf von Tom-Niklas Koch (l.). - © Björn Kenter
Der Weg wird freigeblockt: Björn Ebert, Lukas Mailänder (verdeckt) und Ben Schmidtpott ermöglichen den erfolgreichen Torwurf von Tom-Niklas Koch (l.). | © Björn Kenter

Bünde Die SG Bünde-Dünne zeigt klare Leistungssteigerung

Handball-Landesliga: SG Bünde-Dünne fügt dem Tabellenführer TuS Nettelstedt II beim 30:30 (15:16)-Unentschieden den ersten Punktverlust zu

Björn Kenter

Bünde. Die SG Bünde-Dünne hat in der Handball-Landesliga ihren Negativtrend gestoppt und beim 30:30 (15:16)gegen den TuS Nettelstedt II einen verdienten Punkt in eigener Halle behalten. Zu Beginn hatten die Hausherren allerdings ihre Probleme gegen die sehr beweglichen Nettelstedter. Immer wieder kamen die Gäste zu einfachen Toren aus dem Rückraum. Dank der Treffer eines gut aufgelegten SGBD-Spielmachers Lukas Mailänder und in der Anfangsphase treffsicheren Rückraumschützen Tom-Niklas Koch gelang es der Bundesliga-Reserve aber nicht, sich entscheidend abzusetzen. Zwar lagen die Gäste mehrfach mit drei Treffern in Front, doch die SG blieb dran und schaffte nach dem 13:16 durch zwei Treffer von Dennis Peter noch bis zur Pause den 15:16-Anschlusstreffer. Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein temporeiches und intensives Spiel, auch wenn sich auf beiden Seiten immer wieder einige Fehler und vergebene Chancen einschlichen. Nettelstedt II hatte sich nach gut 40 Minuten auf 18:21 abgesetzt, doch Koch, der nach drei Fehlwürfen lange auf der Bank geschmort hatte, sorgte mit drei Treffern für den Anschluss, ehe die Gastgeber beim 23:22 durch Lukas Mailänder in der 47. Minute erstmalig in Führung gingen. Die Partie blieb bis zum Ende spannend. Die SGBD warf sich beim 28:26 und 29:27 zweimal einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus, konnte diesen aber nicht ins Ziel bringen. Die letzte Möglichkeit zum Siegtreffer vergab Tom-Niklas Koch, der 30 Sekunden vor dem Ende am starken TuS-Schlussmann Maik Schröder scheiterte. „Kein Vorwurf an Tom, den Wurf musste er nehmen. Ich bin sehr zufrieden. Nettelstedt II ist eine sehr starke Mannschaft, die sehr hohes Tempo geht", bilanzierte SGBD-Trainerin Andrea Nobbe. SG Bünde-Dünne: Michalik, Herrendörfer; L. Mailänder (11/3), Peter (3), Voigt, N. Mailänder (2), Richter, Wittemeier, Ebert (3), Everding, Möllering (2), Koch (7), Schmidtpott (2).

realisiert durch evolver group