Unterstützung am Beckenrand: Die Deutsche Rekordhalterin und Europameisterin Dorothea Brandt leitet eine Trainingseinheit der SSC-Leistungsgruppe von Kai Schirmer. - © Fabian Terwey
Unterstützung am Beckenrand: Die Deutsche Rekordhalterin und Europameisterin Dorothea Brandt leitet eine Trainingseinheit der SSC-Leistungsgruppe von Kai Schirmer. | © Fabian Terwey

Schloß Holte-Stukenbrock Europameisterin Dorothea Brandt leitet Training beim SSC '90

Dorothea Brandt kommt auf Einladung von Trainer Kai Schirmer nach Schloß Holte-Stukenbrock. Der Fokus der Trainingseinheit liegt dabei auf technischen Abläufen

Sebastian Beeg

Schloß Holte-Stukenbrock. Einen besonderen Gast begrüßten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SSC ’90 Schloß Holte-Stukenbrock dieser Tage am Beckenrand des Gartenhallenbades. Dorothea Brandt, zweifache Europameisterin und Teilnehmerin der Olympischen Sommerspiele in Athen und Rio de Janeiro, leitete eine Trainingseinheit der Leistungsgruppe von Kai Schirmer. Dabei konzentrierte sich die Sportsoldatin, die unter anderem den Deutschen Rekord über die 50m Brust auf der Langbahn hält, bei ihrer Trainingseinheit auf die Schwimmtechnik. Im Fokus stand die Körperspannung und das richtige Abstoßen nach der Wende. „So etwas wie das Abstoßen vom Beckenrand lasse ich gerne trainieren, weil jeder das später für sich alleine weitermachen kann", sagt Brandt. Zudem seien die Erfolge bei den Athleten sofort sichtbar gewesen. Die Leistungsschwimmerin und Sportsoldatin Brandt trainiert eigentlich am Bundesstützpunkt in ihrer Wahlheimat Essen. Der Kontakt zum SSC ’90 kam über den Schloß Holte-Stukenbrocker Trainer Kai Schirmer zustande. Brandt und Schirmer haben sich auf der Militärweltmeisterschaft der Schwimmer 2014 in der Schweiz kennengelernt und blieben seitdem in Kontakt. „Der Input von außen ist unbezahlbar und wahnsinnig wichtig" Zur Zeit absolviert Brandt einen Trainerlehrgang mit dem Ziel, die C-Lizenz, die unterste von drei Trainerstufen im Schwimm-Leistungssport, zu erlangen. Dafür musste die ehemalige Olympionikin auch eine Rettungsschwimmer-Prüfung ablegen. Diese nahm Kai Schirmer ab. Im Gegenzug erklärte sich Brandt bereit, eine Trainingseinheit in Schloß Holte-Stukenbrock zu leiten. „Dafür bin ich auch gerne eine Stunde im Auto im Schneegestöber von Essen nach Schloß Holte-Stukenbrock gefahren", sagt die Sportsoldatin lachend. Auch am Bundesstützpunkt in Essen unterstützt die 33-jährige, die in Bochum Psychologie studiert, als Trainerin die Ausbildung junger Schwimmer im Alter von zwölf bis 18 Jahren und betreut damit die Altersgruppe, aus der sich die SSC-Leistungsgruppe zusammensetzt. „Ich finde es wichtig, dass man sein Wissen weitergibt", sagt Brandt. Ein weiteres, von Brandt geleitetes Training soll erst einmal nicht mehr stattfinden. „Aber vielleicht gelingt es uns in Zukunft hin und wieder noch andere erfolgreiche Trainer oder Schwimmer für eine Übungseinheit nach SHS zu locken", sagt Schirmer, der nach der 90-minütigen Trainingseinheit eine positive Bilanz zog. „Die Sportler waren euphorisiert, sehr aufmerksam und engagiert. Input von außen ist unbezahlbar und wahnsinnig wichtig. Für uns war das Training sehr wertvoll." Die Mannschaft des 30-jährigen befindet sich zur Zeit in den Vorbereitungen auf die ersten Wettkämpfe des Kalenderjahres und absolvierte bereits den ersten Pflichttermin bei der 18. Langen Strecke, ausgerichtet von der TG Hörstmar. Insgesamt zwölf SSC-Schwimmer stellten sich den langen Strecken über 400m Lagen und Freistil. Schnellster Schloß Holte-Stukenbrocker über die 400m Freistil, mit einer Zeit von 6:56,72 Min., war dabei Rasmus Becker. Über die 400m Lagen legte Markus Kracht mit 5:05,76 Min. ordentlich vor. Die weiblichen SSC-Athleten schwammen zudem die 800m Freistil. Schnellste SSC-Schwimmerin war, mit einer Zeit von 10:19,04 Min., Svea-Dorit Loer. Die männlichen Sportler gingen indes über die 1.500m Freistil an den Start. Auch hier war erneut Kracht, mit 18:37,4 Min., schnellster SSC-Akteur. Für die Schwimmer aus Schloß Holte-Stukenbrock war es das erste Langstreckenmeeting seit mehreren Jahren. „Unterm Strich bin ich wirklich zufrieden", sagt Schirmer.

realisiert durch evolver group