Spielmacher: Bennjamin Martinez Royo sorgte beim TV Isselhorst wieder für Tempo und erzielte sieben Tore. - © Henrik Martinschledde
Spielmacher: Bennjamin Martinez Royo sorgte beim TV Isselhorst wieder für Tempo und erzielte sieben Tore. | © Henrik Martinschledde

Gütersloh Handball-Landesligist TV Isselhorst feiert in Kinderhaus fünfzehnten Saisonsieg

Handball: Landesligist TV Isselhorst führt nach dem 34:26-Sieg die Tabelle weiter verlustpunktfrei an

Uwe Kramme

Gütersloh. Verwarnung für Dirk Elschner in der 60. Spielminute: Hatte der Trainer des TV Isselhorst gemeckert, weil in der Partie bei Westfalia Kinderhaus die erste Saisonniederlage drohte? Mitnichten, der Spitzenreiter der Handball-Landesliga führte mit 34:26 und strebte dem 15. Sieg im 15. Spiel entgegen. "Ich habe mich über ein hartes Foul an Marvin Gregor aufgeregt, das nach meiner Meinung mit einem Siebenmeter sowie einer Zeitstrafe hätte geahndet werden müssen und nicht nur mit einem Freiwurf", erklärte der TVI-Coach seine Kritik an den Schiedsrichtern Uwe Geersen und Jens Lindstrot. Ansonsten hatte Elschner wenig zu bemängeln, schon gar nicht am überzeugenden Auftritt seiner in der Spitze mit 33:21 (55.) führenden Mannschaft. "In der ersten Halbzeit war die Leistung zwar noch überschaubar, und zum Ende hin haben wir die Partie austrudeln lassen. Aber es stand nie in Frage, wer hier gewinnen würde." Diese Feststellung kam dem TVI-Coach umso zufriedener über die Lippen, als er allen Akteuren Spielanteile gewährte. Besonderes Lob gab es für Rechtsaußen Niklas Reckmann, Torjäger Christoph Harbert und den Innenblock Julian Höcker und Simon Hanneforth, der endlich seine Größe nutzte. TV Isselhorst: Linke, Gräwe - Martinez (7), F. Grabmeir, Gregor (1), Ziemba, Reckmann (3), Strothenke (1), Harbert (12/2), Höcker (3), Hanneforth (1), M. Grabmeir (3), Unkell (3).

realisiert durch evolver group