Laufpassage: David Westhoff-Wittwer verfolgte die internationalen Topfahrer im Nationaltrikot.
Laufpassage: David Westhoff-Wittwer verfolgte die internationalen Topfahrer im Nationaltrikot.

Gütersloh Gütersloher Crossfahrer Westhoff-Wittwer sammelt Weltcup-Punkte

Radsport: Juniorenfahrer des RSV Gütersloh belegt bei Crossrennen in Belgien vordere Plätze. Tom van der Valk Zweiter in Preußisch-Oldendorf

Markus Nieländer

Gütersloh. Die Radrennfahrer des RSV Gütersloh haben am Wochenende starke Ergebnisse im Cross erzielt. Bei den belgischen Junioren-Weltcuprennen in Hassel und Mol fuhr David Westhoff-Wittwer mit den Plätzen vierzehn und sechs sogar seine bisher besten Ergebnisse in diesem Winter ein. "Kein Sturz, kein Defekt, das Rennen auf dem sandigen Kurs mit vielen Laufpassagen in Mol war grandios", freute sich Stefan Wittwer, der Vater und Trainer des amtierenden deutschen Junioren-Vizemeisters. Dieser sechste Rang brachte dem Nationalkaderfahrer auch wertvolle Weltcup-Punkte ein, die sich schon in den nächsten Rennen bei der Startaufstellung auszahlen. Allerdings verpasste der RSVer erneut Punkte für die Weltrangliste, denn die verteilt die UCI nur an die ersten fünf. "Für David ist es mittlerweile zwar kein Problem mehr, aus der vierten oder fünften Reihe zu starten. Binnen einer Runde hat er sich nach vorne gearbeitet. Aber der Start von hinten ist gefährlich und anstrengend, weil man durch das ganze Feld fahren muss", erklärte Stefan Wittwer. Der RSV-Coach hat auf die Teilnahme an der Senioren-EM verzichtet, "weil die Form noch nicht wieder so stabil ist wie vor einigen Wochen". Bei der NRW-Meisterschaft in Rheine fuhr Dominik Voss als Elfter in der Eliteklasse das beste Ergebnis für die Gütersloher Crosser heraus. Den Sieg sicherte sich Yannick Gruner (Stevens Racing) vor Ben Zwiehoff (MSV Essen-Stehle) und Julian Gerhardt (RC Victoria Neheim). In der Masterklasse 3 konnte Kai Engels auf dem schnellen Kurs seine technischen Fähigkeiten nicht so ausspielen wie erhofft und landete auf Rang zehn. Beim neunten Lauf zum Weser-Ems-Cup in Preußisch Oldendorf kurbelte Markus Kottenstette in der Masterklasse 2 auf Platz zehn. Kai Engels wurde dort in der Masterklasse 3 Fünfter. In der Schülerklasse U 15 freute sich Tom van der Valk als Zweiter über eine weitere Treppchenplatzierung. Auf dem schnellen Kurs mit vielen Wiesen- und Asphaltstücken hielt das RSV-Talent gut mit Sieger Silas Kuschla (BG Langenhagen) mit.

realisiert durch evolver group